Heimsieg nach fünf sieglosen Partien

Symbolbild

SV Neckargerach – FSV Waldbrunn II 4:1

(ia) Nach fünf sieglosen Spielen in Folge sollten auf dem heimischen Sportplatz in der Au wieder drei Punkte auf das Habenkonto des SVN gepackt werden. So nahm das Heimteam auch sofort nach Spielbeginn das Heft in die Hand. In der 8. Minute fiel die 1:0 Führung für den SVN. Ein Freistoß von Sebastian Schölch nähe der Mittellinie ausgeführt, senkte sich über den Gästetorwart ins Netz. Dann schon in der 10. Spielminute das 2:0 durch Flanderka nach Zuspiel von Hader. Der Gast aus Waldbrunn spielte aber anfangs gut mit und wurde nach 17. Minuten durch den Anschlusstreffer zum 2:1 belohnt, nachdem sich die komplette SVN-Abwehr nach einem weiten Ball der Gäste im Tiefschlaf befand. Der Gegentreffer stachelte das Offensivspiel der Heimelf an und in der 26. Minute umkurvte Hiller nach schönem Pass von Enns den Torwart, traf dann aber nur das Aussennetz. In der 38. Spielminute machte es Stürmer Hiller besser und versenkte den Ball nach schöner Kombination über Amann und Hader zum 3:1. Nun konnte der Gast dem guten Angriffsspiel des SVN nichts mehr entgegensetzen und ein kluges Zuspiel von Flanderka fand Amann auf der rechten Seite, der den freien Hader vor dem Tor mustergültig bediente und der zum 4:1 vollstreckte.

Nach 56 Spielminuten verpasste Johannes Schölch mit einem satten 20-Meterschuss nur knapp das Gästetor. In der 63. Minute streifte ein Kopfball von Enns nach Ecke nur die Latte. Dann dauerte es zur nächsten guten Tormöglichkeit des SVN bis zur 86. Spielminute. Der eingewechselte Stockmann flankte auf Eich, dessen Kopfball aber das Tor verfehlte. Kurz vor Spielende setzte Hiller den agilen Enns gekonnt in Szene, der aber nur den Pfosten traf.

Werbung

Letztendlich ein hoch verdienter Sieg der jungen Heimelf.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen