Külsheim: Wohnhausbrand durch Brandstiftung

Artikel teilen:

(ots) Nach einem Wohnhausbrand am Samstag, um circa 23.50 Uhr im Külsheimer Ortsteil Uissigheim in der Höhenstraße nahm das Kriminalpolizeikommissariat Tauberbischofsheim die Ermittlungen auf.

Der anfängliche Verdacht der Brandstiftung erhärtete sich, nachdem die Beamtinnen und Beamten im Inneren des Wohnhauses eine selbstgebaute Brandvorrichtung auffanden. Am Sonntag, gegen 12 Uhr meldete sich der 52-Jährige Miteigentümer des Hauses bei der Polizei und legte letztlich ein Geständnis ab. Er gab zu, den Brand gelegt zu haben.

Der Tatverdächtige wurde daraufhin durch Kräfte der Polizei vorläufig festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mosbach am Montag dem zuständigen Haftrichter beimAmtsgericht Tauberbischofsheim vorgeführt. Gegen den 52-Jährigen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen und dieser in Vollzug gesetzt. Anschließend wurde er in die Justizvollzugsanstalt Schwäbisch-Hall überführt.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse