Heilbronn: Leben gerettet

(ots) Zweimal musste die Heilbronner Feuerwehr am Samstag Türen öffnen, damit der Rettungsdienst einem Verunglückten helfen konnte. Am Morgen wollte ein Pfleger der Diakonie zu einem 80-Jährigen. Da dieser nicht öffnete, versuchte er, telefonisch in Kontakt zu kommen. Dies gelang, allerdings konnte der Senior das zwei Meter hohe Gartentor nicht öffnen. Offenbar war er beim Betreten des Gartens ausgerutscht und auf den Kopf gefallen. Nachdem die Feuerwehr eine Notöffnung vorgenommen hatte, konnte der 80-Jährige ärztlich versorgt werden. Abends meldete eine weiter weg wohnende Frau, dass sie sich Sorgen um ihre Mutter mache, weil sie diese nicht mehr erreichen könne. Da die 84-Jährige auf das Klingeln der Einsatzkräfte nicht reagierte, öffnete die Feuerwehr auch hier die Haus- und die Wohnungstür. Es stellte sich heraus, dass die Seniorin gestürzt war und nicht mehr aufstehen konnte. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren.

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen