Gewässerverunreinigung auf dem Neckar

Der Neckar. (Symbolbild – Pixabay)

Bad Friedrichshall. (ots) Am Dienstag in den Vormittagsstunden kam es auf dem Neckar (Neckar-Kilometer 102) zu einer Gewässerverunreinigung durch eine ölhaltige Substanz.

Ein ursprünglich 200 x 50 Meter großer Ölfilm war auf der Wasseroberfläche erkennbar und rief die Behörden auf den Plan. Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, Ordnungsamt, Landratsamt und Wasser- und Schifffahrtsamt kamen vor Ort.

Der Feuerwehr gelang es in kurzer Zeit einen Teil des Ölfilms aufzunehmen bzw. abzubinden. Große Teile der Schlieren konnten in Bad Friedrichshall aber nicht mehr aufgenommen werden und trieben weiter auf dem Neckar zu Tal.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt veranlasste die Sperrung der Schifffahrt zwischen den Schleusen Gundelsheim und Kochendorf. Durch die Feuerwehr wird nun noch versucht, den zu Tal treibenden Ölteppich im Oberwasser der Schleuse Gundelsheim zu binden.

Die Wasserschutzpolizei Heilbronn ermittelt nun, wer der Verursacher des Umweltdeliktes sein könnte. Nach derzeitigen Erkenntnissen könnte es ich um eine Firma im Bereich Bad Friedrichshall handeln.

Bisher gibt es keine Erkenntnisse, dass mit Umweltbeeinträchtigungen zu rechnen ist.

Artikel bewerten

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen