NABU Waldbrunn – Umwelttipp Dezember 2017

Foto: privat

Abfallarme und umweltbewusste Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist nicht nur die besinnlichste Zeit im Jahr, sie beschert uns leider auch große Müllmengen, die unsere Mülleimer überquellen lassen und die Umwelt unnötig belasten. Berge von Geschenkpapier, Lametta und Plastik wandern in den Müll, für deren Herstellung wertvolle Rohstoffe und Energie verwendet wurden und die nur schwer recycelt werden können – dann wiederum mit hohem Energieaufwand.

Werbung

Für abfallarme und umweltbewusste Feiertage hier einige nützliche Tipps:

  • Verpacken Sie Geschenke in umweltfreundliche oder wenn möglich in wiederverwendbare Verpackungen aus Recyclingpapier (mit „Blauem Engel“). Es muss nicht immer Geschenkpapier sein, erst recht nicht alubeschichtetes Schmuckpapier, Lackglanzpapier und Kunststoffbänder. Stattdessen lassen sich Geschenke z.B. auch mit passenden Papierresten, gestaltetem Packpapier, Servietten, Stoffresten oder schönen alten Kalenderblättern verpacken.
  • Schenken Sie umweltfreundliche Produkte, die sich durch Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit auszeichnen.
  • Vermeiden Sie Spielsachen aus Plastik und billige Gebrauchsartikel, die nach kurzer Zeit in der Mülltonne landen.
  • Bevorzugen Sie bei elektrischen Kleingeräten als Geschenk solar- und netzbetriebene Geräte, da Batterien und Akkus umweltschädlich sind.
  • Verwenden Sie nur energiesparende LED-Lichterketten.
  • Entscheiden sie sich für einen Weihnachtsbaum aus ökologischen Kulturen der Region oder solchen mit FSC-Siegel aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Hier werden im Gegensatz zu „konventionellen“ Weihnachtsbaumplantagen keine Pestizide und chemische Dünger eingesetzt und die Transportwege sind kurz.
  • Zu umweltverträglichem Christbaumschmuck gehören Baumanhänger aus Papier, Holz, Stroh oder Wachs, Stoffbänder, Zapfen u.a.. Lametta und beschichtete Christbaumkugeln sind wenig umweltfreundlich. Noch immer enthalten sie teilweise giftiges Blei.
  • Vermeiden sollte man auch Schnee- und Glitzersprays, denn danach kann ein Baum nicht mehr kompostiert werden.
  • „Zeit statt Zeug schenken“: Verschenken Sie einen Kino- oder Theater-Besuch, eine Radtour, eine Einladung zum Essen oder eine gemeinsame Wanderung.

In diesem Sinne wünscht der NABU Waldbrunn fröhliche und unbeschwerte Weihnachten.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: