Nach Überschlag im Vorgarten gelandet

Trienz. _(ots)_ Äußerst spektakulär war ein Unfall, der sich in der Nacht auf Donnerstag, kurz vor 24 Uhr, auf der Ortsdurchfahrt in Trienz ereignete.

Ein Fahrzeug war von der Römerstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen, prallte unterhalb der Straße gegen eine Hausfassade und blieb, nachdem es sich überschlagen hatte, im Vorgarten des Anwesens liegen.

Wer den VW Golf zum Unfallzeitpunkt gesteuert hat, steht noch nicht fest. Beide Fahrzeuginsassen, ein 26-Jähriger und eine 21-Jährige, entfernten sich trotz ihrer Verletzungen zu Fuß von der Unfallstelle. Erst im Rahmen einer Fahndung konnten beide angetroffen werden. Alkoholvortests bei beiden ergaben Werte von rund 1,5 Promille.

Da nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte wer für den Unfall verantwortlich war, führten die Polizeibeamten umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durch.

Im Nachhinein soll nun geklärt werden, wer das Fahrzeug lenkte. An der Unfallstelle und bei der anfänglichen Suche nach den Verletzten waren rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Abschleppdienst im Einsatz. Der weiße Golf hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Die Schäden, die an der Hauswand und in dem Vorgarten entstanden sind, können derzeit noch nicht beziffert werden.

Der Person, die den Unfall verursacht hat, droht eine Strafanzeige sowie der Entzug der Fahrerlaubnis.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: