Zzyzx holt Bronze und WM-Ticket

 Zzyzx“ in Rot, stehend v.l.: Luis Jakob, Ilayda Altinkaya, Choreograf Kevin Sauer, Katrin Pinneker, Max Wisner, Leon Meixner, Olando (der Chef von HHI Germany). Kniend v.l.: Moses Schäfer, Anastasia Lindegrün, Isabell Pinneker, Danny Winterholler. (Foto: IPHB)

Deutsche Meisterschaft Hannover: Buchener Streetdancer qualifizieren sich für WM in Phoenix/Arizona

Hannover/Buchen. (vs) Die Nachwuchsgruppe „Zzyzx“ aus dem „Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance“ (IPHB) im TSV 1863 Buchen wollte es am vergangenen
Wochenende wissen: „Hiphop International Germany“ (HHI) hat die besten deutschen Streetdance-Gruppen zu den Deutschen Meisterschaften nach Hannover eingeladen. Für „Zzyzx“ war dies eine ganz besondere Herausforderung, wussten
sie doch einerseits, dass hier die besten der Besten um die vordersten Plätze tanzten und andererseits, dass sie zum ersten Mal an einem HHI-Wettbewerb teilnahmen.

Die jungen Tänzer hatten nur ein Ziel, sie wollten sich für die HHI-Streetdance World Championships in Phoenix/Arizona zu qualifizieren. „Next Level“ schaffte dies bereits 2015 und nahm ander WM in San Diego (Kalifornien) teil. Da die Zentrale von HHI – die Organisation besteht aus 53 Mitgliedsländern – in Los Angeles sitzt, finden die Weltmeisterschaften immer in den USA statt.

Angetreten war „Zzyzx“ in Hannover in der Altersklasse „Varsity“, das heißt: die Tänzer müssen zwischen 13 und 17 Jahre alt sein. Diese Kategorie umfasste 14 Crews aus ganz Deutschland. Baden-Württemberg war am stärksten vertreten.

Als der Choreograf Kevin Sauer und Projektleiter Volker Schwender die hohe tänzerische Qualität einiger Gruppen sahen, stieg die Spannung. Zunächst musste „Zzyzx“ das Halbfinale überstehen. Wie wird die sechsköpfige internationale Jury, bestehend aus weltbekannten, Spitzentänzern mit zertifizierter Zulassung als Juror, die Performance der Buchener Streetdancer bewerten?

Sie haben wie folgt entschieden: sechs der 14 Crews flogen raus – „Zzyzx“ blieb im Wettbewerb und zwar auf dem undankbaren vierten Platz. Diese Platzierung musste also im Finale durch optimale Synchronität, Körperspannung, Ausstrahlung und Raumnutzung verbessert werden. Der Buchener Hiphop-Nachwuchs gab alles und tanzte sich auf den dritten Platz. Damit war die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Phoenix/Arizona erreicht.

Um die Reise zur WM zu finanzieren werden Spenden benötigt:

    TSV 1863 Buchen e.V.
    IBAN: DE80 6745 0048 0007 0176 76
    Verwendung: SPENDE Hiphop 2019
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]