Open-Air – Spende für guten Zweck

Die Verantwortlichen des SV Waldmühlbach übergeben eine Spende in Höhe von 2.000 Euro an den Kinderhospizverein Neckar-Odenwald. (Foto: privat)

Waldmühlbach. (pm) Zum bereits fünften Mal veranstaltete der SV Waldmühlbach auf seinem Sportgelände das „Rock That Hill Open Air“. Neben dem Haupt- akt „F.A.T-X“, einer ortsansässigen Band, treten dort zwei weitere Bands unentgeltlich auf und heizen dem Publikum ordentlich ein.

Zum fünfjährigen Jubiläum überlegten sich die Veranstalter etwas Besonderes und spendeten einen Teil der Einnahmen an das Kinderhospiz Neckar-Odenwald-Kreis e.V. So kamen am Ende 2.000 Euro zusammen.

Die Idee dazu kam von Marcel Mader, dem Sänger der Band „F.A.T-X“. Er zeigte sich begeistert von der Aktion: „Meine Bandkollegen und ich hätten niemals gedacht, dass wir eine solche Summe aufbringen können. Wir möchten uns auch im Nachhinein bei allen Spendern bedanken. Das Geld kommt einem Verein zu Gute, der leider viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt aber eine unglaublich wertvolle Arbeit verrichtet“.

Das „Kinderhospiz Neckar-Odenwald-Kreis e.V.“ ist ein Verein der kranken Kindern, deren Geschwistern und Eltern betreut. Darüber hinaus engagieren sie sich auch in Familien, in deren ein oder beide Elternteile erkrankt oder verstorben sind. Dies alles ist für die betroffenen Familien kostenlos, wodurch das Hospiz auf Spenden angewiesen ist.

Die 1. Vorsitzende des Kinderhospizes, Felizitas Zürn, sagte: „Es ist nicht üblich, dass eine Rockband bzw. ein Sportverein sich dazu bereit erklären ein Teil ihrer Einnahmen für ein Kinderhospiz zu spenden. Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spende und möchten uns noch einmal im Namen aller Ehrenamtlichen und Familien bei allen Spendern und vor allem bei Marcel Mader, der die Aktion in das Leben gerufen hat, recht herzlich bedanken.“

Der Sportvorstand des SV Waldmühlbach, Sebastian Mader, war überwältigt: „Wir sind sehr stolz, dass wir mit diesem Event hilfsbedürftigen Familien, Kindern und dem Kinderhospiz helfen konnten. Dieses Projekt zeigt, dass auch ein „kleiner“ Verein wie der SV Waldmühlbach „großes“ bewirken kann.

Das Kinderhospiz in Mosbach ist ein Vorzeigeverein , der mit Frau Zürn, einer ehemaligen Schulleiterin, genau die richtige Vorsitzende hat. Für sie stehen die betroffenen Kinder und Familien an erster Stelle. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit, den ohnehin schon großartigen Betrag noch mit weiteren 200 Euro aufzurunden!“

Neben Sebastian Mader war auch der Presseverantwortliche des SV Waldmühlbach, Niklas Reinhard, vor Ort. Auch er war schwer beeindruckt von der Arbeit des Kinderhospizes: „ Es ist unglaublich was für eine Arbeit vor allem die 20 Ehrenamtlichen in den Familien leisten.

Ich bin mir sicher, dass das Geld hier an der absolut richtigen Stelle landet . Felizitas Zürn hat uns einen sehr tiefen und beeindruckenden Einblick in die Arbeit des Kinderhospizes gegeben. Es ist nicht selbstverständlich, eine solche Tätigkeit noch ehrenamtlich neben dem Beruf zu absolvieren“.

Zum Abschluss äußerte sich Marcel Mader nochmals: „Als wir vor fünf Jahren das Projekt „Rock That Hill“ in Zusammenarbeit mit dem SV Waldmühlbach starteten , waren wir nicht einmal sicher , ob es überhaupt eine fünfte Auflage des Events geben wird. Das wir jetzt mit der fünften Auflage eine solche Aktion umsetzen konnten ist eigentlich nicht zu glauben.

Wir sind eine Band von acht Jungs aus der Gemeinde Billigheim die seit 2002 leidenschaftlich Musik spielt und unser Publikum gut unterhalten möchte. Was wir dieses Jahr erreicht haben ist nicht zu glauben. Ein spezieller Dank geht an den SV Waldmühlbach, die FG Hossa Schefflenz und die Fußpflege Erna Mader , die durch ihre Spenden den Betrag auf 2.000 Euro aufgerundet haben!“

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: