Erbach: Kontrollen in der Innenstadt

(Symbolbild)

Strafanzeigen, Sicherstellung und Zahlungshaftbefehl

Erbach. (ots) Mit dem Ziel Innenstädte und öffentliche Plätze sicherer und zugleich unattraktiv für Kriminelle zu machen, hat die Polizei im Odenwald am Dienstag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, gezielte Kontrollen in der Erbacher Innenstadt durchgeführt.

Mit Unterstützung der hessischen Bereitschaftspolizei sind dabei zahlreiche Personen und Fahrzeuge überprüft worden. Im besonderen Fokus der Polizisten standen dabei Straftäter, die bereits im Zusammenhang mit Drogendelikte aufgefallen sind. In diesem Zusammenhang geriet ein 35 Jahre alter Mann ins Visier der Beamten.

Bei seiner Durchsuchung stellten die Ordnungshüter rund 78 Gramm Haschisch sicher. Zudem stellte sich schnell heraus, dass gegen den Beschuldigten noch ein Zahlungshaftbefehl ausstand. Der Mann musste die Beamten mit zur Wache begleiten.

Nach Zahlung der ausstehenden rund 1900 Euro hohen Strafe und Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der 35-Jährige wieder entlassen. Zuvor wurde jedoch erneut eine Anzeige gegen ihn erstattet, da der Verdacht besteht, dass er wiederholt gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat.

Bei einem 24 Jahre alten Mann aus Erbach, der in der Werner-von-Siemens-Straße gestoppt wurde stellten die Beamten ein Messer und ebenfalls eine geringe Menge Haschisch sicher. Gegen den 24-Jährigen wurde Anzeige erstattet und der Verstoß gegen das Waffengesetz geprüft.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: