Mannheim: 130 Schwarzfahrer erwischt

(Symbolbild)

Mannheim. (ots) Gestern Nachmittag führten Beamte des Polizeireviers Ladenburg, des Polizeipostens Mannheim-Seckenheim und des Einsatzzuges Mannheim gemeinsam mit Kontrolleuren der RNV GmbH (Rhein-Neckar-Verkehr) eine Großkontrolle am Bahnhof in der Seckenheimer Hauptstraße durch.

Im Zeitraum von 14 Uhr bis 18 Uhr wurden 130 Personen ohne gültigen Fahrschein festgestellt. Die RNV war mit einer Vielzahl von Fahrausweisprüfern vertreten und wurde bei ihren Maßnahmen durch die Polizei unterstützt. Gegen die Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein wurden Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Ein 19-Jähriger zeigte sich mit den Maßnahmen nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen drei Beamte, diese wurden allerdings nicht verletzt. Der junge Mann muss sich nun neben dem Erschleichen von Leistungen auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamten strafrechtlich verantworten. Zudem wurde drei Personen von den Uniformierten festgenommen, nach denen gefahndet wurde. Bei einer weiteren Person wurde ein gefälschter Personalausweis sichergestellt – der Mann gelangt nun wegen Urkundenfälschung zur Anzeige.

Zu Verspätungen im Fahrplan der Straßenbahnen kam es nicht.

Auch zukünftig sind Großkontrolle mit dem Kooperationspartner RNV vorgesehen und wurden in der Vergangenheit bereits zahlreich umgesetzt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen