Verdienter Ausgleich fällt nicht mehr

Symbolbild

FC Donebach – TSV Götzingen/ VFL Eberstadt 1:2

Donebach.  (mn) Das Samstagsspiel begann verhalten. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und ein Großteil des Spiels fand an der Mittellinie statt. Das Netz wackelte das erste Mal in der 13. Minute, aber der FC-Angreifer stand leicht im Abseits. In der 25. Spielminute erzielt Pokoj in Führung. Sein schön getretener Freistoß wurde von den Gästen unhaltbar zum 1:0 abgefälscht. Nach 30 Minuten kommen auch die Gäste zu ihrem ersten aussichtsreichen Chance, aber der Angreifer verzieht und das Leder landete auf dem Kasten der Platzherren. In der 34. Spielminute wird Häfner schön durch einen Pass freigespielt und trifft mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1:1. Kurz darauf hat Schnetz die Führung für den FCD auf dem Fuß, aber der Schlussmann der Roten pariert glänzend.

Nach dem Seitenwechsel treffen die Gäste in der 60. Spielminute nur das Aluminium. Das Spiel ist nun völlig offen. Beide Mannschaften verzeichnen Tormöglichkeiten und treten engagiert auf. In der 72. Spielminute hat der Gast das Glück auf seiner Seite und geht in Führung. Der schnelle Holderbach war durch einen Pass in die Spitze in Szene gesetzt worden und erzielt durch einen überlegten Schuss über den Schlussmann hinweg das 1:2. In der 81. Spielminuten lag der verdiente Ausgleich in der Luft, aber der Freistoß von Schnetz landet nur an der Querlatte. In der hitzigen Schlussphase deziemierte sich der Gast durch eine rote Karte nach einem harten Foul selbst, aber die Hausherren können aus der Überzahl kein Kapital mehr schlagen und es bleibt beim 1:2-Endstand.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen