Polizist bei Demo angefahren

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Weinsberg.  (ots) Wäre er nicht so ungeduldig gewesen, hätte ein 59-Jähriger einen Unfall am Donnerstagmittag in Weinsberg-Grantschen vermutlich verhindern können. Die Polizei hatte die Wimmentaler Straße wegen eines Traktoren-Korsos auf Höhe der Schulstraße kurzzeitig gesperrt. Daher gerieten einige PKWs die aus Richtung
Ellhofen kamen in einen Rückstau. Auch der 59-Jährige kam mit seinem BMW nicht weiter. Also scherte dieser aus der Autoschlange aus und fuhr auf der Gegenspur an den wartenden Fahrzeugen vorbei um in Grantschen in die Schulstraße einzubiegen. Eine Streife der Polizei, die hier den Verkehr regelte, hielt den Wagen an, um den Mann auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Als einer der Beamten vor dem BMW stand um das Kennzeichen zu notieren, rutschte der Fahrer wohl von der Bremse seines Automatikautos, sodass dieses sich in Bewegeung setzte. Der Wagen kollidierte mit dem Polizisten, der mit einem Sprung auf die Motorhaube glücklicherweise Schlimmeres verhindern konnte. Er erlitt leichte Verletzungen. Auf den 59-Jährigen kommt nun eine Anzeige zu.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: