Damen 1 mit erstem Auswärtssieg

Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: privat)

TSV Weinsberg – TV Mosbach 22:27 (15:14)

 Weinsberg.  (pw) Mit dem Erlebnis des letzten Auswärtsspiel im Kopf, bei dem man sich nach starker Leistung denkbar knapp geschlagen geben musste, waren die Mosbacher Handballerinnen hoch motiviert und gewillt, beim Gastspiel in Weinsberg endlich die ersten beiden Auswärtspunkte mitzunehmen. Kein leichtes Unterfangen, zumal man erneut mit dem eher ungewohnten Harzball spielen musste.

Von Anfang an entwickelte sich in der Weinsberger Weibertreuhalle ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, in dem zu Beginn die Heimmannschaft leichte Vorteile für sich verzeichnen konnte. Nach dem 6:4-Rückstand legten die Mosbacherinnen jedoch einen Gang zu und konnten vor allem über die linke Rückraumposition durch einen Dreierpack von Paula Weinert und einem Doppelschlag von Tina Ostertag nach 17 Minuten mit 8:11 in Führung gehen. Leider machten es sich die Damen in der Folgezeit durch ein statisches Angriffsspiel und ein passives Abwehrspiel selbst unnötig schwer, wodurch kurz vor der Halbzeit ein 15:12-Rückstand zu verzeichnen war. Mit zwei schön herausgespielten Treffern gelang es zumindest, zur Halbzeit wieder den Anschluss herzustellen.

Jedoch kamen die Mosbacher Damen auch in der zweiten Hälfte erneut schwer ins Spiel, sodass beim 17:14-Rückstand wieder ein Drei-Tore-Rückstand aufzuholen war. Mit einer aber in der Folgezeit deutlich aggressiveren und antizipativeren Abwehr holte man Tor für Tor auf und konnte sich unter großem Jubel der mitgereisten Fans nach 46 Minuten sogar selbst mit drei Toren absetzen. Die Heimmannschaft versuchte ihrerseits durch mehrere Wechsel eine Wende zu schaffen, allerdings ließ die starke Defensive der Mosbacherinnen kaum noch Torchancen zu. Im Angriff klappten zudem die Zuspiele auf die bärenstarke Linksaußen Christin Seußler, die ihre Chance gegen die starke Torhüterin sicher verwandelte. In den letzten fünf Minuten konnten sich die Mädels noch bis auf fünf Tore absetzen und somit endlich den ersehnten Auswärtssieg bejubeln.

Mit einem tollen 6:4–Punktestand in der Tabelle gehen die Damen 1 nun in eine verdiente dreiwöchige Spielpause. Das nächste Spiel am 14. November findet erneut auswärts in Bad Mergentheim statt.

Für den TVM spielten:  Jessica Hodbod (Tor), Lena Bauer (4/1), Zsa Zsa Somogyi, Anna-Lena Hannes, Jamie Diemer, Lea Krück, Miriam Seußler (4), Christin Seußler (6), Paula Weinert (10/3), Tina Ostertag (2) und Kim Krück (1)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen