Waldschwimmbad öffnet frühestens Ende Juni

(Foto: Archiv/pm)
Buchen.  (pm) Die am späten Abend des 04. Juni und damit sehr kurzfristig verschickte neue Corona-Verordnung Sportstätten des baden-württembergischen Sozialministeriums stellt die Freibäder im Kreis und insbesondere auch die Betreiber des Waldschwimmbades in Buchen vor große Herausforderungen.

„Eigentlich“ ist die Öffnung ab 6. Juni erlaubt. Wie aber in nur einem Tag – lange hatte man frühestens ab 15. Juni mit neuen Regelungen gerechnet – die in der jetzt vorliegenden Verordnung genannten umfangreichen Auflagen umgesetzt werden sollen, das wird nirgends erklärt. Weshalb – Stand heute – der aufgrund der Auflagen ohnehin eingeschränkte Badespaß frühestens Ende Juni auch in Buchen beginnen kann.

„Wir wissen, dass sehr viele treue Schwimmbadfreunde sehnsüchtig auf die Öffnung warten“, erklärt Andreas Stein, der Betriebsleiter der Energie und Dienstleistungen Buchen, der verantwortlich ist für den Betrieb der Bäder: „Aber die Einhaltung der sehr detaillierten Auflagen, die immerhin vier Seiten der Verordnung einnehmen, muss in einem ebenso umfangreichen Konzept sichergestellt werden.“

Da geht es dann um Maximalzahlen von Badegästen, die sich gleichzeitig im Schwimmbereich, im Nichtschwimmbereich und auf den Liegewiesen – bei Einhaltung des Mindestabstands selbstverständlich – aufhalten dürfen, um einen möglichen Schichtbetrieb, um eine Umstellung im Kassenbereich vom Automaten zurück zum persönlichen Ticketverkauf, weil die Kontaktdaten der Badegäste aufgenommen werden müssen oder um die Ausweisung eines Einbahnsystems sowie weiterer Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Nach dem Baden dürfen die Duschräume nicht benutzt werden, das Föhnen der Haare ist zu vermeiden und auch der Kiosk muss sich auf die Bedingungen einstellen. Stein erstellt aktuell ein Konzept, das vorab mit dem Gesundheitsamt des Landratsamtes besprochen und dann am 22. Juni in einer Ausschusssitzung des Gemeinderates beschlossen werden soll. Danach, so hoffen alle Beteiligte, sollte einer Öffnung unter freilich ganz anderen Bedingungen als gewohnt nichts mehr im Weg stehen.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen