Rollerdiebstähle in der Nacht;

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

Eberbach.   (ots) Einen Rollerdiebstahl sowie einen versuchten Rollerdiebstahl, die in der Nacht zum Donnerstag verübt wurden, beschäftigt derzeit das Polizeirevier Eberbach.

Beide Taten ereigneten sich zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr im Bereich des Bahnhofsplatzes.

Kurz vor 3 Uhr wurde ein Anwohner in der Unteren Badstraße zunächst durch laute Geräusche auf einen noch unbekannten Täter aufmerksam, der dessen Roller aus dem Innenhof des Anwesens stehlen wollte. Durch lautes Rufen des Anwohners flüchtete der Täter und ließ den Roller beschädigt zurück.

Gegen 3.30 Uhr meldete sich ein Autofahrer beim Polizeirevier und gab an, dass ihm auf der B 37, in Höhe der „Wasserspiele“ ein Rollerfahrer aufgefallen sei, der ihm ohne Helm und ohne Licht, aber dafür in Schlangenlinien fahrend, entgegengekommen sei. Nachdem dieser die Grünanlage in der Uferstraße überquert hatte, verschwand der Rollerfahrer im Schutz der Dunkelheit über den Schulhof der Theodor-Frey-Schule. Der Fahrer könnte von der Beschreibung her mit der Person übereinstimmen, die gegen 3 Uhr den Roller in der Unteren Badstraße entwenden wollte. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Ergebnis.

Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, wurde schließlich ein Roller entdeckt, der in der Nähe der „Wasserspiele“ im Neckar lag. Mit einem Schwimmkran der Wasserschutzpolizei wurde das Zweirad aus dem Wasser gehoben und sichergestellt. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Roller gestohlen.

Möglicherweise hängt der Diebstahl mit der Wahrnehmung eines Zeugen zusammen, der gegen 2 Uhr, junge Rowdys am Bahnhof beobachtete, die Roller und Fahrräder demolierten. Bei Überprüfungen vor Ort wurde auch ein beschädigtes Zweirad festgestellt. Der oder die Täter waren geflüchtet.

Ob diese Täter auch mit den beiden Diebstählen in Zusammenhang zu bringen sind oder gar Beteiligte einer einer Auseinandersetzung waren, die sich kurz nach 1 Uhr, in der Nähe eines Einkaufsmarktes in der Güterbahnhofstraße zugetragen hatte, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Eberbach, Tel.: 06271/9210-0.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen