Zwei Mal alkoholisiert am Steuer

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Buchen (ots) Rund 1,7 Promille Alkohol hatte ein Autofahrer im Blut, der am Freitagabend auf dem Gelände einer Tankstelle in der Vorderen Wannen in Buchen einen Unfall verursacht hat. Beim Rangieren fuhr der Mann gegen einen Audi. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 2.500 Euro. Weil während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch feststellbar war, musste der 70-Jährige seinen Renault stehen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Seinen Führerschein musste der Mann gleich abgeben. Außerdem sieht er einer Strafanzeige entgegen.

Dass der Vorgang den 70-Jährigen wenig beeindruckte, zeigte sich rund sechs Stunden später. Gegen vier Uhr fuhr der Mann am Samstagmorgen mit seinem Renault durch Seckach. Er wurde angehalten und kontrolliert. Da er noch immer mehr als ein Promille intus hatte, musste er die Beamten erneut zu einer Alkoholmessung begleiten. Zu einer weiteren Anzeige wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss kommt nun noch ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu, da der Führerschein ja bereits sechs Stunden zuvor beschlagnahmt worden war.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: