Martin-von-Adelsheim-Schule verabschiedet Kollegen

Unterstützen Sie NOKZEIT!

(Foto: pm)
Adelsheim.  (pm) Am Mittwoch fand der letzte Schultag dieses sehr turbulenten und so ganz anderen Schuljahres statt. Traditionell endete dieses an der Martin-von-Adelsheim-Schule mit einer kleinen Feier, bei der die Kollegen, die die Schule – zum Teil nur auf Zeit, zum Teil endgültig – verlassen, offiziell verabschiedet wurden. Entgegen der üblichen Gepflogenheiten fand die Feier allerdings im Freien und im Stehen statt.

Schulleiter Florian Loser sprach zunächst allen Kollegen seinen Dank für die geleistete, und ganz besondere Arbeit im vergangenen Schuljahr aus. Er zeigte sich auch stolz darüber, dass so viele Eltern sich positiv über das Engagement der Lehrkräfte in Corona-Zeiten geäußert hätten. Im Anschluss an den allgemeinen Dank verabschiedete er sich von den einzelnen Kollegen und sprach auch ihnen seinen Dank aus.

Nathalie Lurtz war als Referendarin an der Martin-von-Adelsheim-Schule tätig und wird nach den Sommerferien eine Festanstellung an einer anderen Schule antreten.
Für ein Jahr abgeordnet wurden Claudia Häffner und Anette Roth. Sarah Geppert und Klaus Müller waren von der RSO abgeordnet und kehren wieder an ihre Stammschule zurück.

Julia Bachert, Vera Bauer, Kim Fischer und Rico Stahl haben aus privaten Gründen eine Versetzung beantragt und diese auch bewilligt bekommen.Marie Grimm leistete an der Martin-von-Adelsheim-Schule ihr freiwilliges soziales Jahr (FSJ) in Kooperation mit dem SV Germania ab. Daher wurde sie nicht nur von Schulleiter Florian Loser verabschiedet: Julian Dolk als Vertreter der Sportfachschaft und des SV Germania Adelsheim überreichte ihr ein Präsent und sprach seinen Dank aus.

Allen Kollegen wünschte er viel Erfolg für ihre Zukunft, sowohl beruflich, als auch privat.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen