Unruhige Nacht für die Polizei

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

Mehrere Körperverletzungen

Sinsheim.  (ots) Mehrere Auseinandersetzungen mit mehreren verletzten Personen hielten die Beamten des Polizeireviers Sinsheim in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf Trab.

Kurz nach 22 Uhr am Samstagabend wurde ein 37-Jähriger von einem Unbekannten in der Wilhelmstraße, Ecke Hauptstraße zusammengeschlagen. Der Unbekannte hatte mit seinem Auto, nach ersten Erkenntnissen einem dunklen SUV-BMW der X-Reihe neben dem 37-Jährigen angehalten, als dieser zu Fuß in Richtung Karlsplatz unterwegs war. Die Hintergründe sind noch unklar.

Kurz vor Mitternacht soll es vor einer Gaststätte in der Neulandstraße laut eines Zeugen zu einer handfesten Auseinandersetzung unter mehreren Personen gekommen sein. Als die ersten Streifenwagenbesetzungen eintrafen, hatte sich die Lage offenbar wieder beruhigt. Angeblich soll eine Zechprellung der Grund für die Auseinandersetzung gewesen sein. Die in Frage kommend Personengruppe soll unerkannt geflüchtet sein. Kurz vor 2 Uhr am Sonntagmorgen erschien ein 22-jähriger Mann schließlich beim Polizeirevier und erstattete Anzeige. Er wurde offenbar bei der Auseinandersetzung schwer im Gesicht verletzt, die im Krankenhaus behandelt wurden. Weitere Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Ebenfalls kurz vor Mitternacht war es auf dem Parkplatz in der Lilienthalstraße zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Personen gekommen. Die Hintergründe sind auch hier noch unklar. Eine entscheidende Rolle spielen wohl die Insassen zweier dunkler Mercedes, die kurz hintereinander am Parkplatz erschienen und die Anwesenden im Alter zwischen 19-29 Jahren zunächst bedrohten. Einer der Unbekannten schlug auf einen 29-Jährigen ein, zudem wurde im Gerangel eine 19-Jährige ebenfalls leicht verletzt. Die Insassen der dunklen Fahrzeuge konnten unerkannt entkommen.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Sinsheim dauern in allen Fällen noch an. Zeugen zu diesen Fällen, sowie weitere Geschädigte/Verletzte der Auseinandersetzung in der Neulandstraße werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen