Unfall am Zebrastreifen

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Adelsheim.  (ots) Schäden in Höhe von knapp 20.000 Euro entstanden am späten Montagnachmittag bei einem Unfall in Adelsheim. Ein 52-Jähriger hielt seinen Opel gegen 17.15 Uhr in der Marktstraße an, weil der Fahrer eines vorausfahrenden PKWs am Zebrastreifen einen Fußgänger passieren ließ. Nachdem der Vorausfahrende bereits wieder angefahren war, prallte eine 23-Jährige in ihrem Suzuki auf den noch stehenden Opel. Vermutlich hatte die junge Frau, den vor ihr haltenden Wagen einfach übersehen. Der Suzuki wurde durch den Zusammenstoß so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Außerdem kam die Feuerwehr an den Unfallort, um auslaufende Betriebsstoffe abzubinden. Die 23-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Für den 52-Jährigen endete der Unfall etwas glimpflicher, er blieb unverletzt und konnte seine Fahrt mit seinem, zwar beschädigten aber noch fahrbereiten, Opel fortsetzen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen