Kunzmann mit Hattrick zum Endstand

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

SC Fortuna Oberschefflenz – SV Robern 4:0

 Oberschefflenz.  (lk) Der SC Fortuna siegt gegen den SV Robern mit 4:0.

Die Gäste starteten besser in die Partie und hatten direkt zwei gute Möglichkeiten. Christian Teicht parierte sowohl bei einem Freistoß, als auch danach bei einem Schuss stark. Danach war der SCO wacher. Nach 20 Minuten hatte die Heimelf dann nach einem Fehler der Gäste die erste Chance durch David Braun. Die Roberner konnten aber auf der Linie klären. Nach 22 Minuten dann eine Riesenchance der Gäste durch Markus Angel, der knapp am Tor vorbei zielte. Jubel brach in der 28. Minute aus, als Nandino Scialpi nach einem Freistoß per Kopf zur Führung für den SCO einnickte.

Nach dem Seitenwechsel wurde der SCO dann immer stärker. David Kunzmann vollendete in der 55. Minute nach einem Schuss von Sezer Demiral aus fünf Metern zum 2:0. Nur zehn Minuten später war erneut David Kunzmann nach einem Fehlpass aufmerksam und erzielte das 3:0. Die Roberner ließen dann immer mehr nach. Zum endgültigen „Man of the Match“ machte sich David Kunzmann dann in der 68. Spielminute, als er aus 25 Metern den Hattrick mit einem Traumtor zum 4:0 perfekt machte. Danach passierte nicht mehr viel und es bliebt beim verdienten SCO-Heimsieg.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen