Die Rechnung ohne Haber gemacht

Symbolbild

FC Donebach – TSV Mudau 1:2

Donebach. (mn) Vor großer Zuschauerkulisse starteten beide Mannschaften gut in dieses Mudau-Derby. Die Kicker ließen den Ball laufen und hatten bereits zu Beginn der Partie Tormöglichkeiten. Erst im Spielverlauf verflachte die Partie etwas.

In der neunten Spielminute kann Haber einen Freistoß über die Mauer zirkeln, aber der FC-Kapitän Walz köpft das Leder von der Linie. Kurz davor hatte auch Schnetz für die Grün-Weißen die Möglichkeit zur Führung, wurde aber nicht mit einem Tor belohnt.

In der Folgezeit hatte der TSV Mudau etwas mehr Spielanteile, aber die Hintermannschaft der Platzherren ließ wenig Chancen zu. In der 36. Spielminute verzeichneten die Hausherren die bis dahin beste Möglichkeit. Nach einem Freistoß von links erwischt Walz das Leder allerdings zu unkontrolliert, sodass der TSV den Ball im Fünfer entschärfen konnte. Kurz vor der Halbzeit rennen die Gäste nochmal gefährlich auf den Kasten des FCD. Das Zuspiel des flinken TSV-Stürmers Hoffmann kann Haber aber in die Maschen setzen.

Nach dem Seitenwechsel erzielt Geier in der 57. Spielminute nach einem Eckball das 0:1. Nach dem Rückstand fand der FCD nicht sofort die richtige Antwort, man stand weiterhin tief in der eigenen Hälfte und spekulierte auf Konter. In der 72. Spielminute lag das 0:2 in der Luft. Erst trifft Haber nur die Querlatte, dann kann Mechler den Abpraller aus kurzer Distanz nicht im Netz unterbringen, weil Schlussmann Fischer zur Stelle ist. Fast im Gegenzug hat Walz den Ausgleich auf dem Fuß, aber er kann den Abpraller nicht veredeln. Nun witterten die Hausherren doch noch ihre Chance und machten mehr Druck. Ab diesem Zeitpunkt kam auch mehr Dynamik ins Derby. In der 73. Minute war es dann Pokoj der die Anhänger des FC Donebachs erlöste. Nach einem Eckball erzielt er per Kopf den wichtigen und nicht unverdienten Ausgleich. Aber die Gastgeber hatten die Rechnung ohne Haber gemacht. Der Gästeangreifer setzt sich in der 75. Spielminute sehenswert durch und schließt routiniert zum 1:2-Sieg ab. In den letzten Spielminuten wurde es noch einmal hektisch, es bleibt aber beim Auswärtssieg im Mudau-Derby.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen