Weitere Spenden für die Kliniken

Klink-Mosbach.jpg
Symbolbild - Neckar-Odenwald-Kliniken
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

 (Archivfoto)

Limbach. (pm) Die Mitglieder des Ausschusses für Verwaltung und Finanzen des Kreises hatten in einer Sitzung in Limbach am Momtag die erfreuliche Aufgabe, weitere 3.420 Euro von 13 Spendern im Rahmen der Spendenaktion für die Neckar-Odenwald-Kliniken anzunehmen. „Wir nähern uns kontinuierlich unserem selbst gesteckten Ziel von 100.000 Euro und jeder Euro davon ist wichtig für kleine Verbesserungen ist den Kliniken, die über das normale Budget einfach nicht drin sind“, betonte Landrat Dr. Achim Brötel eingangs. Das Spendenkonto weise inzwischen einen Stand von 87.414,22 Euro auf. Insgesamt hätten sich bislang 354 Spender an der Aktion beteiligt. „Und damit es noch mehr werden, haben wir erst dieser Tage an vielen Stellen im Landkreis Flyer ausgelegt, um noch einmal dafür zu werben“, so Brötel, der auch auf die Bedeutung der Kliniken in der Corona-Pandemie hinwies.

Der Ausschuss nahm die Spenden einstimmig und verbunden mit einem herzlichen Dank an die Spender an. Der Dank von Landrat Brötel ging auch an den Limbacher Bürgermeister Thorsten Weber für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Der Bürgermeister hatte eingangs aktuelle Projekte in seiner Gemeinde vorgestellt.

Wer die Neckar-Odenwald-Kliniken unterstützen möchte, kann dies mit der Überweisung jeder beliebigen Summe auf das Konto des Neckar-Odenwald-Kreises, Kreiskasse, bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald, IBAN DE 74 6745 0048 0004 3882 11, tun. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Weitere Informationen finden sich unter www.neckar-odenwald-kreis.de. Dort ist auch ein QR-Code für die bequeme Online-Banking-Spende hinterlegt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen