Unnötige Niederlage des FSV Waldbrunn

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

FSV Waldbrunn – TSV Oberwittstadt 1:3 (1:2)

 Waldbrunn.  (pm) Nach sieben Minuten dachten die Zuschauer, dass das Spiel schon zugunsten der Auswärtsmannschaft entschieden wäre, denn zu diesem Zeitpunkt führte der TSV Oberwittstadt mit 0:2., und schien den Gastgebern keine Chance zu lassen. Nach 20 Minuten aber änderte sich das Situation. Kwasniok spielte den Gästestorwart aus und verkürzte auf 1:2. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Der Gast konterte immer wieder gefährlich mit seinen schnellen Außenstürmern.

Mit einem Pfostenschuss hätte Oberwittstadt das Spiel schon entscheiden können. Auf der Gegenseite die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich als Guckenhan freistehend vorbei köpfte. Die Entscheidung fiel vier Minuten vor Spielende als Günther das 1:3 markierte.

Am Ende stand eine unnötige Niederlage für die Heimmannschaft.

Daten zur Partie:

  • FSV Waldbrunn:  Vogel, Eppler (76. Guckenhan), Weiß (67. Kappes), Losing, Braun, Sen, Schulz, Kurunc, Kwasniok, Hehl, Palm
  • TSV Oberwittstadt:  Deissler, Hornung, Zeiler, Walz, Zimmermann, Kolbeck (97. Walz), Rolfes (63. Günther), Reinhard, Essig (70. Fackelmann), Rüttenauer, Reuther
  • Tore:  0:1 (5.) Hornung 0:2 (7.) Walz 1:2 (20.) Kwasniok 1:3 (86.) Günther
  • Zuschauer:  120
  • Schiedsrichter:  Alexander Drach (Gamburg)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen