Unfallflucht mit gestohlenem Auto

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Vier vorläufige Festnahmen

Reichartshausen.   (ots) Ein bislang unbekannter Autofahrer steht im Verdacht, am späten Freitagabend an der Einmündung von der K 4189 zur die L 532 einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend geflohen zu sein.

Kurz nach 23 Uhr kamen gleichzeitig ein Autofahrer und zufällig auch das Team eines Rettungswagens an der Unfallstelle vorbei und sahen einen weißen Hyundai mit Lörracher Kennzeichen (LÖ) im Graben liegen.

Mehrere, mindestens jedoch zwei Personen standen um das Fahrzeug herum, um die sich die Retter zunächst kümmerten. Wie viele Personen zum Unfallzeitpunkt im Fahrzeug saßen und wer gefahren ist, steht noch nicht fest. Zwei Personen entfernten sich noch während daxs Rettungsteam und Zeuge vor Ort waren in Richtung Reichartshausen.

Erste Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Flüchtigen – ein Mann und eine Frau – wurden sofort eingeleitet. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass das Fahrzeug Ende August in Lörrach gestohlen wurde. Der PKW wurde daraufhin sichergestellt und abgeschleppt. Eine kriminaltechnische Spurensicherung wird noch durchgeführt.

Im Rahmen der Fahndung wurde kurz vor 1 Uhr in Reichartshausen, auf den Stufen der Volksbank, drei Personen festgestellt, die beim Erkennen der Streife flüchteten. Zwei von ihnen, ein Mann und eine Frau, auf die die Beschreibung des Zeugen exakt zutraf, wurden vorläufig festgenommen. Da beide unter Drogeneinfluss standen, wurden Blutproben entnommen. Ein Vortest hatte bei dem Mann bereits Hinweise auf Cannabiskonsum ergeben. Indizien, wer von den beiden mit dem Hyundai gefahren sein könnte, lagen zu dem Zeitpunkt noch nicht vor. Gegen 2 Uhr wurden beide Personen wieder entlassen.

Rund drei Stunden später, kurz nach 5 Uhr, informierte ein weiterer Zeuge das Polizeirevier Sinsheim, dass sich erneut zwei Personen an der Volksbank in der Hauptstraße in Reichartshausen aufhalten sollen. Eine Streife stellte dort schließlich eine 31-jährige Frau aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und einen 44-jährigen Mannheimer fest, die auf zwei Stapeln Zeitungen saßen, die für den Zeitungsboten gerichtet waren.

Aufgrund erster Überprüfungen ergaben, dass gegen die 31-Jährige bereits wegen des Verdachts, den weißen Hyundai in Lörrach gestohlen zu haben, ermittelt wird. Ob der 44-Jährige hierzu einen Tatbeitrag geleistet hatte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Beide wurden ebenfalls vorläufig festgenommen und zum Revier gebracht, wo ebenfalls Blutentnahme wegen Drogeneinflusses durchgeführt wurden. Beide waren nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Ob einer dieser beiden das Auto zum Unfallzeitpunkt fuhr, muss ebenfalls noch ermittelt werden.

Als die polizeilichen Maßnahmen noch im Gange waren, teilte der Zeitungsbote dem Revier mit, dass er zwischen den Zeitungen einen Autoschlüssel gefunden hätte. Sie wurden sichergestellt und passen nach einer Überprüfung zum gestohlenen Hyundai.

Sämtliche Puzzelteile werden nun im Rahmen der weiteren Ermittlungen zusammengefügt.

Fest dürfte bislang nur stehen, dass die 31-Jährige das Fahrzeug gestohlen haben dürfte. Wer den Hyundai zum Unfallzeitpunkt allerdings fuhr, ist noch unbekannt.

Hierzu setzen die Ermittler auch auf die Kunst der Zentralen Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg. Die Oberbekleidung der vorläufig Festgenommenen sowie deren Handy wurden zwecks Auswertung sichergestellt.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, insbesondere wer zum Zeitpunkt des Unfalls im Fahrzeug saß, bzw. dieses fuhr, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen