SC Weisbach feiert wichtigen Heimsieg

Symbolbild
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

SC Weisbach – SV Neckargerach 2:0

 Weisbach.  (ds/oi) Nach der desolaten Leistung am letzten Dienstag im Flutlichtspiel beim Tabellenschlusslicht in Muckental zeigte sich die Heimmannschaft verbessert. In der ersten Viertelstunde hatten dennoch die Gäste aus Neckargerach leichte Vorteile. Weisbachs Möglichkeiten beschränkten sich auf Eckbälle. So auch in der 21. Minute, als Ralf Schmitt knapp am langen Pfosten vorbei köpfte. In der 25. Minute setzte sich Ralf Schmitt zentral durch, passte auf Tim Ebert, der reaktionsschnell auf den gestarteten Patrick Stötzer weiterleitete. Stötzer ließ dem dem Gästetorwart keine Chance und schob den Ball überlegt ins kurze Eck (1:0). In der 32. Minute tauchte Neckargerach gefährlich im Strafraum des SC Weisbach auf, doch Torwart Walz hatte mit dem zentralen Abschluss keine Probleme. In der 40. Minute hob Daniel Schmitt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum der Gäste. Danay Andemeskel wurde regelwidrig vom Gästetorwart angegangen, sodass der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Den Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:0-Pausenstand.

Die Gäste aus dem Neckartal kamen wacher aus der Halbzeit und machten direkt Druck, ohne jedoch Gefahr auszustrahlen. In der 58. Minute bejubelten die Weisbacher das 3:0 durch Patrick Stötzer, doch das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsposition gesehen und verweigerte dem Treffer die Anerkennung. Danach bleibt es ein spannendes umkämpftes Spiel. Die Angriffe der Gäste wurden von der gut aufgelegten Hintermannschaft oder von Torwart Marius Walz vereitelt. Die Platzherren versuchten vergeblich über Konter das dritte Tor zu erzielen. So blieb es beim 2:0. Der SC Weisbach feierte damit einen wichtigen Sieg.

Am Sonntag, den 07. November muss der SC Weisbach beim Tabellenführer SG Auerbach ran, Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen