31-Jährige stirbt nach Auseinandersetzung

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Heilbronn.  (ots) In der Nacht auf Samstag kam es in Heilbronn zu einer Auseinandersetzung, die mutmaßlich zum Tod einer 31-Jährigen führte.

Gegen 4:00 Uhr wurde der Polizei in einer Wohnung in der Wollhausstraße eine leblose Person gemeldet. Sofort alarmierte Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Aufgrund der unklaren Todesumstände übernahm die Kriminalpolizei die Maßnahmen vor Ort.

Nach bisherigen Ermittlungen steht mittlerweile fest, dass sich mehrere Personen in der Wohnung getroffen haben und es vor Mitternacht zu einem Streit zwischen der Verstorbenen und deren Lebensgefährten gekommen war. Der 29-jährige Partner der Toten soll infolge der Auseinandersetzung handgreiflich geworden sein und habe dabei die Frau am Kopf verletzt.

Auf Drängen der Verstorbenen verließ der Mann anschließend die Wohnung. Gegen 4:00 Uhr haben Angehörigen die 31-Jährige leblos aufgefunden und Rettungskräfte sowie Polizei alarmiert. Intensive Ermittlungen ergaben während des Wochenendes, dass der Tod der Frau mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Folge der Auseinandersetzung ist. Aus diesem Grund wurde deren Lebensgefährte am Samstagnachmittag vorläufig festgenommen. Gegen den mutmaßlichen Täter beantragte die Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl einen Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Dieser wurde durch den Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Heilbronn am Sonntagmittag erlassen und in Vollzug gesetzt. Anschließend wurde der Mann in ein Gefängnis eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen