Verzögerungen bei Ortsumgehung Adelsheim

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Verkehrsfreigabe erst Ende des zweiten Quartals 2022

Adelsheim.  (pm) Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant und baut die Ortsumgehung Adels- heim. Seit November 2020 laufen die Arbeiten an dem rund 1,4 Kilometer langen fünften Bauabschnitt der B 292 im Bereich Damberg zwischen der Seckachtalbrücke und der Anschlussstelle Adelsheim-West auf Hochtouren.

Ursprünglich sollte der Abschnitt Ende des Jahres 2021 abgeschlossen und für den Verkehr freigegeben werden. Durch den verregneten Sommer ist es jedoch immer wieder zu Verzögerungen im Bauablauf gekommen. Insbesondere der anstehende bindige Boden ist sehr witterungsempfindlich und lässt sich im nas- sen Zustand nur sehr schwer einbauen und überschütten. Somit mussten immer wieder Zwangspausen bei den Erdarbeiten eingelegt werden.

Auch durch die schwierige geologische Lage kam es zu Verzögerungen bei der Herstellung der Hangsicherung. Trotz größter Bemühungen der ausführenden Baufirma, die Arbeiten mit Ablauf des Jahres fertigzustellen, ist es nun absehbar, dass die Ver- kehrsfreigabe des letzten Teilstückes der B 292, Ortsumgehung Adelsheim auf das Ende des zweiten Quartals 2022 verschoben werden muss.

Seit Ende September ist die B 292 im Bereich der Anschlussstelle „Business-Park“ bis oberhalb der Ausfahrt „Siedlung Damberg“ nur noch halbseitig befahrbar, um den Anschluss der Ortsumgehung an die bestehende B 292 vorzubereiten.

Sofern es die Witterung zulässt, wird voraussichtlich im Laufe des Montags, 06. Dezember 2021, die hierfür notwendige Ampelregelung aufgehoben. Zuvor wird der Verkehr heute noch kurzzeitig in die Baustelle verlegt und mit einer Ampelregelung über die derzeitige Baustellenausfahrt geführt. Anschließend kann dann die für den öffentlichen Verkehr vorgesehene Ausfahrt hergestellt und von den Verkehrsteilnehmenden genutzt werden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen