Mit dem Pferd in den Knast

(Foto: pm)
Adelsheim.  (pm) Seit bald zwei Jahren begleitet uns Corona und hat die Gesellschaft mit Situationen konfrontiert, die nicht immer leicht waren. Auf der Suche ,was diese Zeit mit den Einzelnen macht, hat Bürgermeister Wolfram Bernhardt sich mit Anna Bergamotto getroffen, die seit Dezember 2019 in Adelsheim wohnt und mit der Krisen-Meisterei Menschen dabei unterstützt, seelisch und mental belastende Krisen zu bewältigen.

Ursprünglich kommt sie aus der Ludwigsburger Gegend und hat in Markgröningen gewohnt, wo sie psychologisch beratend und als „Pferdegestützter Coach“ tätig war.

Im Jahr 2015 nahm ihr Leben eine neue Richtung, als sich in der Justizvollzugsanstalt Bruchsal ein Häftling das Leben nahm. Sie schrieb an das Innenministerium Baden-Württemberg und bot ihre Dienste im Strafvollzug an.

Ein halbes Jahr später kam dann eine Reaktion von der JVA in Adelsheim, die Interesse an ihren Methoden zeigte. Und so fuhr sie mit ihrem Pferdehänger nach Adelsheim und lernte hinter den Mauern in der Siechsteige eine für sie neue Welt kennen.

„Ich war beeindruckt von den Abläufen innerhalb der Mauern, aber noch mehr davon, wie gut die Pferdearbeit von den Insassen angenommen wurde.“ Da das Pendeln von Markgröningen mit der Zeit sehr anstrengend wurde, suchte sie eine Unterkunft für sich und ihre Pferde in der Nähe und fand ihn in Sennfeld.

Bei den Ausritten in der Gegend lernte sie das Bauland von seiner schönsten Seite kennen und wurde zudem auch schnell von den Einwohnern integriert. „Diese Mischung aus rau und romantisch hat mich ganz in ihren Bann gezogen. Ich habe mich in die Wälder und Täler und die Offenheit der hiesigen Bürger verliebt und konnte mir gut vorstellen, hier auch ganz zu leben.“

Sie verband daraufhin das beruflich Notwendige mit diesem Wunsch, zog nach Adelsheim und verlagerte damit Anfang 2020 ihren Lebensmittelpunkt endgültig in die Baulandgemeinde. Die Krisen-Meisterei startete sie Anfang 2021 mitten in der Coronakrise, deren Auswirkungen für den Einzelnen Anna Bergamotto im Rahmen ihrer Tätigkeit unmittelbar zu spüren bekam.

„Gerade in der Coronazeit, in der wir durch die soziale Isolation auf uns selbst zurückgeworfen sind, stellen sich viele Menschen die Frage, was ihnen im Leben wirklich wichtig ist, wer sie sind und worauf es für sie ankommt.“ Für sich hat Anna Bergamotto in der Baulandgemeinde ihr neues Zuhause gefunden und führt mit der Krisen-Meisterei ihr Lebenswerk weiter.

Gemeinsam mit ihren Pferden hilft sie Menschen, sich selbst und das Verhalten anderer besser zu verstehen, um daraus Beziehung wachsen zu lassen. Vielleicht ist ja doch etwas an der Volksweisheit, dass jede Krise auch eine Chance ist, in der es nur darum geht daran zu wachsen, indem man sie meistert.

Minister Hauk besucht Billigheim

(Foto: pm) Billigheim. (pm) Auf Einladung von  Bürgermeister Martin Diblik besuchte Minister Peter Hauk die Gemeinde Billigheim. Dieser Termin war eine gute Gelegenheit, die eingereichteBewerbung als Schwerpunktgemeinde im „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“ (ELR)  dem Minister und Wahlkreisabgeordneten persönlich vorzustellen. Der [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse