Erster Auswärtssieg der Saison

Symbolbild

(Symbolbild – Pixabay)

TSV Willsbach – TV Mosbach II 21:26 (10:9)

Obersulm.  (pw) Mit viel Optimismus ging die zweite Damenmannschaft am vergangenen Samstagabend das Auswärtsspiel im Obersulmer SportCentrum an, konnte man trotz zweier Niederlagen in den vorherigen beiden Spielen eine jeweils gute Leistung abliefern. Diese galt es nun auch gegen den TSV Willsbach abzurufen, hatte man das Hinspiel doch erst nach dem Schlusspfiff mit einem verwandelten Siebenmeter für sich entscheiden können.

Etwas schleppend begann allerdings der Start in die Begegnung, sodass man nach fünf Minuten mit 3:1 in Rückstand lag. In der Folgezeit gelang durch etwas mehr Tempo im Angriffsspiel nicht nur der Ausgleichstreffer, sondern auch die erstmalige Führung. Die Heimmannschaft ließ sich davon aber nicht verunsichern und setzte sich nach drei Toren in Folge bis zur 17. Minute mit 7:5 ab, auch weil die Mosbacherinnen oftmals viel zu passiv in der Abwehr standen. Eine daraus resultierende Umstellung der Abwehr in eine offensivere Formation führte sofort zu einigen Ballgewinnen, die jedoch bis zur Halbzeit nur selten in Tore umgemünzt werden konnten. Dementsprechend stand nach 30 Minuten immer noch ein knapper 10:9-Rückstand auf der Anzeigetafel, allerdings wussten die Damen bis dato durchaus spielerisch zu gefallen, nur die Torabschlüsse waren gegen die erfahrene Torhüterin Celia Schneider, immerhin ehemalige Bundesligaspielerin und schweizerische Nationaltorhüterin, oftmals zu unpräzise.

Mit hoher Laufbereitschaft starteten die Mosbacher Damen in die zweite Hälfte und konnten, gestützt auf eine tolle Abwehrleistung und einer gut aufgelegten Jenny Mertke im Tor, einige schnelle Gegenstöße erfolgreich verwerten. Besonders die jungen Spielerinnen wie Rebekka Remmler, Hannah Moravec und Lea Senf zeigten kämpften in der offensiven Abwehr um jeden Ball, ohne dabei unfair zu spielen. Im Angriff überzeugte vor allem die rechte Seite mit Savannah Johmann und Pia Krück, die jeden Freiraum gekonnt zu nutzen wussten. Über 11:16 setzte man sich beim 16:22 in der 47. Minute erstmals auf sechs Tore ab. Garant hierfür war zudem die erneut starke Lisa Gehring, die mit einige Durchbrüchen von Rückraum Links für Gefahr sorgte. Souverän spielten die Mosbacherinnen die letzten Minuten herunter und konnten beim 21:26-Endstand den allerersten Auswärtssieg überhaupt für die zweite Damenmannschaft bejubeln.

Ein riesengroßes Dankeschön ging an die vielen mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung. Schon am kommenden Sonntag ergibt sich um 15:00 Uhr in Bad Friedrichshall die nächste Gelegenheit, um in der Fremde zwei weitere Punkte einzufahren.

Für den TVM spielten:  Jennifer Mertke (Tor), Lisa Schmitt (1), Savannah Johmann (5), Rebekka Remmler (4/1), Solveig Zimprich (1), Hannah Moravec (1), Lisa Gehring (5/1), Laura Morina, Antje Lentz (1), Sophie Kühner (2), Pia Krück (5), Zsa Zsa Somogyi (1), Lea Senf

Zum Weiterlesen:

Von Interesse