Nach Entführung eines 16-Jährigen in Haft

Tatverdächtige im Alter von 15 und 25 Jahren

 Heilbronn.  (ots) Vier Personen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren wurden am Dienstag wegen des bestehenden Verdachts des erpresserischen Menschenraubes in Heilbronn und Neckarsulm festgenommen.

Die Festgenommenen stehen in Verdacht, gemeinsam am 11. März am Hauptbahnhof in Heilbronn einen 16-Jährigen gewaltsam gezwungen zu haben, in ein Fahrzeug einzusteigen, wodurch dieser verletzt wurde. Auch sollen die Tatverdächtigen dem 16-Jährigen angedroht haben, ihn bei Gegenwehr „abzustechen“. Während einer sich hieran anschließenden Fahrt konnten zwischenzeitlich hinzugerufene Polizeibeamte das Auto anhalten und den 16-Jährigen befreien. Hintergrund der Tat waren mutmaßlich Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Handel von Betäubungsmitteln im Kilo-Bereich.

Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht des erpresserischen Menschenraubes gegen die Männer, sodass die Staatsanwaltschaft Heilbronn beim Amtsgericht Heilbronn den Erlass von Haftbefehlen erwirkte. Diese wurden am Dienstag durch Kräfte der Kriminalpolizei Heilbronn vollzogen.

Hierbei durchsuchten die Beamten auch die Wohnungen der Festgenommenen. Bei den Durchsuchungen konnte Beweismaterial, darunter verkaufsfertig verpackte Drogen, Bargeld in vierstelliger Höhe und zwei Schreckschusswaffen sowie ein Butterfly-Messer beschlagnahmt werden. Die festgenommenen Tatverdächtigen wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingewiesen.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse