Entscheidungstreffer landet in leerem Gehäuse

Symbolbild

Artikel teilen:

SV Neunkirchen – FV Mosbach 1:3 (1:1)

 Neunkirchen.  (cw)  Am sechsten Spieltag der Aufstiegsrunde empfing der SV Neunkirchen den FV Mosbach. Und die Platzherren mussten sich nach einer anständigen Landesliga-Partie mit 1:3 geschlagen geben.

Der MFV startete mit viel Schwung in die Partie und hatte bereits in der fünften Spielminute die Führung auf dem Fuß, doch Haas parierte gut. In der Folge kam auch die Heimelf besser ins Spiel, ohne dabei gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Der Gast hatte insgesamt mehr vom Spiel und der SVN stand aber in der Defensive gut gestaffelt. In der 20. Spielminute scheiterte Stadler noch knapp, ehe er in der 23. Minute per Kopfball die verdiente 0:1-Führung erzielte. Der MFV war jetzt überlegen und Haas im SVN-Tor konnte sich auszeichnen. Die Heimelf schaffte es zu selten, für Entlastung zu sorgen. Die Gäste verpassten es, in der 33. Minute zu erhöhen, da Haas erneut gut parierte. In der Schlussphase der ersten Hälfte fand die Heimelf zunehmend besser ins Spiel und Gäste-Keeper Bittig vereitelte einen Thal-Abschluss. In der 43. Minute setzte sich der SVN über rechts gut durch und nach Zuspiel von Karic besorgte Ihrig mit seinem überlegten Abschluss den 1:1-Pausenstand.

Nach dem Wechsel kam der SV Neunkirchen präsenter aus der Kabine und hatte gleich die erste gute Aktionen, ohne dabei richtig gefährlich zu werden. Der Gast war nicht mehr so aktiv wie in Halbzeit eins und so blieben klare Möglichkeiten Mangelware. Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe der kurz zuvor eingewechselte Karic, nach einem Stellungsfehler der SVN-Defensive, das 1:2 besorgte. In der Folge wurden die Gäste wieder besser und hatten einige gute Aktionen. Der SVN brachte aber immer wieder einen Fuß dazwischen und klärten in der 68. Minute auf der Linie. Auf der Gegenseite hielt Bittig in der 71. Minute gegen Hader gut und so blieb es bei der knappen Gästeführung. Beide Teams versuchten weiterhin offensiv zu agieren und so gab es hüben wie drüben Abschlusschancen. Der SVN versuchte in der Schlussphase noch einmal mehr und so führte ein Konter in der letzten Spielminute zur Entscheidung durch Karic, der den Ball im leeren Tor unterbrachte.

Insgesamt sahen die Zuschauer eine anständige Partie zweier guter Landesligisten. Der MFV ging auf Grund der Mehrzahl an Chancen letztlich verdient als Sieger vom Feld.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen:  Haas, Agac, Homoki, Eiermann, Karic (80. Gawelczyk), Hader, Stoitzner, Ihrig, Thal, Lenz, Fuchs (68. MItto)
  • FV Mosbach:  Bittig, Frey, Zauner (59. Karic), Bieler, Mohr, Kerling (88. Seehrich), Stadler, Wolf, Heizmann, Augustin, Lorenz (74. Knörzer)
  • Schiedsrichter: Marcel Heger
  • Zuschauer:  180

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen