SC Klinge Seckach erreicht Achtelfinale

FC Dossenheim – SC Klinge Seckach 0 : 2


(Foto: pm)

(fb) Am Samstag begegneten sich die beiden stark ersatzgeschwächten Teams des FC Dossenheim und des SC Klinge Seckach im badischen Pokal. Nach nur zwei Minuten hatten die Gäste aus Seckach die erste Hundertprozentige, als Anna Bäcker der mitgelaufenen Jelena Roso den Ball genau durch die Abwehrreihe auflegte, deren Schuss jedoch abgewehrt wurde. Beiden Teams war deutlich anzumerken, dass viele Akteurinnen fehlten, so entwickelten sich nur sehr selten sehenswerte spielerische Momente. Nach 18 Minuten war es erneut Jelena Roso, deren Abschluss dieses Mal rechts am Tor vorbeiging. Ein Distanzschuss von Tessa Maßholder nach 34 Minuten konnte von der sicheren Keeperin des FC gehalten werden. Chancen auf Dossenheimer Seite gab es im ersten Durchgang nicht.

Werbung
Nach dem Wechsel war den Klinge-Damen anzumerken, dass sie mit den ersten 45 Minuten nicht zufrieden waren. Die Aktionen wirkten dynamischer, das Tempo zog an und der Weg nach vorne wurde etwas entschlossener gesucht. Eine Unachtsamkeit in der FC-Abwehr brachte dem SCK nach 60 Spielminuten gleich zweidie Chance zur Führung, heraus kam dabei jedoch „nur“ ein Eckstoß. Dieser hatte es jedoch in sich, denn die schöne Hereingabe von Jule Mertes fand den Kopf von Alessia Serpa, die zum 0:1 einköpfte. Man merkte den Gästen nun die Erleichterung an. Ein Freistoß für den SCK nach 66. Minuten durch Alessia Serpa fand jedoch nicht das Dossenheimer Tor. Nur vier Minuten später machte Sie es besser und nahm einen Abpraller aus der FC Abwehr wunderbar ab und verwandelte mit einem klasse Schuss unhaltbar zum 0:2. Nur sechs Minuten danach hatte der FC nach einem langen Ball die große Chance zum Anschluss, Aileen Piecha im SCK-Tor hielt den Ball der heraneilenden Stürmerin jedoch sicher. Die Klinge spielte gute Gelegenheiten nicht konsequent zu einem weiteren Treffer aus und sah sich eine Minute vor Ende gar im Glück, als ein Freistoß des FC nur die Latte traf. Auch der Kopfball im Nachsetzen verpasste das Tor äußerst knapp. So blieb es beim 0:2-Sieg des SC Klinge Seckach.

Das Erreichen des Achtelfinal für den SCK geht sicher in Ordnung, mit dem Spiel selbst – auch in Anbetracht einer stark dezimierten Mannschaft – konnte die Klinge an diesem Tag sicher nicht zufrieden sein, da die durchaus vorhandene spielerische Klasse zu selten aufblitzte.

Für den SC Klinge Seckach waren im Einsatz: Aileen Piecha, Julia Ried, Alessia Serpa, Jule Mertes, Mira Sauter, Jana Holder, Lena Eiffler, Tessa Maßholder, Michaela Somogy, Jaqueline Huber, Anna Bäcker und Jelena Roso.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Großeicholzheim: Großer Bahnhof im Kiga

27. März 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: Liane Merkle) Großeicholzheim. (lm) Einen großen Bahnhof bereiteten die Kindergartenkinder Großeicholzheim ihrer bisherigen Kindergartenleiterin Nadine Mages, die [...]

Warken und Horb auf CDU-Landesliste

27. März 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Landesvertreterversammlung der CDU Baden-Württemberg stellt Landesliste für die Bundestagswahl 2017 auf – Dr. Wolfgang Schäuble ist Spitzenkandidat (Foto: [...]

Volksbank Mosbach verabschiedet Mitarbeiter

27. März 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Mit einem lachenden und weinenden Auge – Mitarbeiter bei der (Foto: pm) (pm) Die Volksbank eG Mosbach ehrt [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*