Fastnachtseröffnung im Morretal

Unser Foto zeigt die die Narren bei der Vereidigung vor dem Götzenturm. (Foto: pm)

Hettigenbeuern. (sch) Mit einem dreifachen „Götzianer Helau“ wurde im Morretal die Fastnachtskampagne 2022/23 eröffnet.

Vor der historischen Kulisse des Götzenturmes erfolgte der Startschuss, indem traditionell die Aktiven von Elferrat, Jugendelferrat und den Tanzgruppen der Fastnachtsgesellschaft „Götzianer Heddebör“ den Narreneid ablegten.

Für musikalischen Schwung sorgten mit den Klängen des Götzianerliedes die Heddebörmer Musikanten unter Leitung ihres Dirigenten Bernd Berres.

Die Schriftführerin der FG „Götzianer“, Christina Berberich, begrüßte und dann wurde das Narrenzepter an Präsident Steffen Farrenkopf überreicht. Nach dem der Präsident den Narrenschwur geleistet hatte stellte er das Motto der neuen Kampagne vor.

Unter dem Titel „Bei de Tour de France gehn die Hügel zur Neige, die fahrn jetzt scho uff de Hornbacher Steige!“ soll die 31. Kampagne der Götzianer gefeiert werden.

Traditionell übergab Ortsvorsteher Norbert Meixner den Rathausschlüssel und die Macht an die Narren. In Reimform wünschte er dem Narrenvolk gutes Gelingen der Kampagne.

Steffen Farrenkopf vereidigte dann die Elferräte und die Mitglieder des Jugendelferrates und stellte die Fastnachter kurz vor.

 

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse