Stiftung stärkt die Region

(Foto: Liane Merkle)
Amorbach. (lm) Man kann es „Stärkung der Region durch Förderung“ nennen, aber tatsächlich ist es ein Segen für die Region, wenn die Joachim & Susanne Schulz Stiftung (JSSS) zweimal jährlich ihre Fördergelder ausschüttet.

In der vergangenen Woche schüttete die Stiftung für das zweite Halbjahr über 42.000 Euro an Vereine und Einrichtungen im Wirkungskreis Amorbach und Mudau aus.

Wie man von der JSSS erfuhr hatten die 14 Förderanträge ganz unterschiedliche Absichten, z. B. bezüglich Bildungswesens, Sportangeboten, Kulturprojekten, Klimaschutzmaßnahmen oder im Engagement für Benachteiligte, ganz sicher aber hatten sie die Stärkung der Region gemeinsam.

Mit der Fördermittelübergabe wolle sich die Vorstandschaft der Joachim & Susanne Schulz Stiftung offiziell für das jeweilige Engagement bedanken. „Große Beachtung verdienen die vielen Privatpersonen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement so viel Gutes für die Region bewirken“, sagte Dr. Lars Bühring, Vorsitzender der Schulz Stiftung.

Bedacht wurden für die Region Amorbach der Theaterkreis Amorbach (Theaterstück „Teufels General“), die KiSti St. Gangolf Amorbach (Sicherung der Bücherei und Aktualisierung des Bestands) und der Heimat- und Geschichtsverein Amorbach (Kulturhistorischer Rundweg, Beschilderung für Denkmäler).

Außerdem erhielten der Verein im Leben helfen e. V. (jährliche Beihilfe für die Unterstützung benachteiligter Personen). Darmstädter Konzertchor (Weihnachtskonzert Amorbach) sowie der TSV Amorbach (Umrüstung Flutlichtanlage auf LED) eine Zuwendung.

Für die Region Mudau wurden gefördert Bürgerstiftung Mudau (jährliche Beihilfe für die Förderung des Zusammenlebens), Grundschule Mudau (Museums- und Theaterbesuche), Grundschule Schloßau (Lehr- und Lernfahrten) und TSV Mudau (Bundesfreiwilligendienst).

Darüber hinaus wurden der Heimat- und Verkehrsverein Mudau (Restaurierung von Bildstöcken), der VfR Scheidental (Neuanschaffung für Kinder-Parcours), der TV Reisenbach (Spielergemeinschaft Jugendfußball Mudau) sowie der Verein örtl. Geschichte Schloßau (neue Wippe für Spielplatz in Waldauerbach) unterstützt.

Wie Dr. Lars Bühring weiter ausführte. fördert die Stiftung gemeinnützige Vereine und Einrichtungen seit nunmehr 12 Jahren mit bisher 1,8 Mio. Euro. In diesem Jahr kommen nochmals 63.500 Euro an 20 Fördermittelempfänger hinzu. Der Region um Amorbach und Mudau wurde seit der Stiftungsgründung 2010 bisher über 3,6 Mio. Euro aus eigenen Mitteln zugutekommen gelassen.

Neben der Antragsförderung zählen hierzu auch die stiftungseigenen Projekte „expirius“ – das MINT-Bildungsprogramm für Vor- und GrundschülerInnen (seit 2014) und „Smart Pfad“ – Deutschlands längster MINT-Erlebnisweg (seit 2019).

Von Interesse