Pferdefreunde bestätigten Vorstand

03.12.2011   ·   0 Kommentare

von Liane Merkle

Mudau. Auf ein erfolgreiches aber auch arbeitsintensives Vereinsjahr blicken die Pferdefreunde Mudau zurück. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus ,,Löwen“ , zu der 1. Vorsitzender Peter Schlär neben der Vorstandschaft auch eine stattliche Zahl von Mitgliedern begrüßen konnte.

Eingangs seines Rechenschaftsberichtes dankte er allen, die sich um die Belange des Vereins bei den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen eingesetzt hatten und so auch eine positive Werbeaussage für die Gemeinde an sich erarbeitet hatten. Im abgelaufenen Vereinsjahr hatte man wieder an zahlreichen Schnitzeljagden, Trailritten, Schleppjagden, Turnieren und Pferdeprämierungen teilgenommen. So auch bei dem Gangolfsritt in Amorbach und dem Leonhardiritt in Schefflenz, sowie auf dem Bauernmarkt in Mudau und dem Kurpfälzer Ernteumzug in Mosbach.

Weiter bei dem traditionellen Umzug der Michaelismesse in Miltenberg sowie den historischen Festumzügen in Bad Kissingen, Niederstetten und Weikersheim. Zur Festigung der Kameradschaft unternahm man einen zweitägigen Vereinsausflug zur ,,Equitana“ nach Essen und beteiligte sich an der Kriegsgräbersammlung zusammen mit anderen Mudauer Vereinen.


In ihrem ausführlichen Bericht resümierte Schriftführerin Sarah Roos die Inhalte der einzelnen Aktivitäten wie die Fackelwanderung in das Alte Schulhaus nach Preunschen, Volkstrauertag und die Teilnahme an privaten Jubiläen, Hochzeit und Geburtstagen.

Einen breiten Raum ihres Berichtes nahmen die sportlichen Ergebnisse der Mitglieder bei Turnieren und Jagden im regionalen und auch überregionalen Bereich ein. Hierbei wurde auch deutlich, dass man die Farben des Vereins bis in benachbarte Länder würdig vertreten hatte.

Aufgrund der derzeitigen Vereinssituation fand keine Jugendarbeit statt, berichtete Jugendwartin Gabriele Mechler, die aus zeitlichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtete.

Über eine zufrieden stellende Kassenlage berichtete anschließend Kassiererin Elke Habedank, der die Kassenprüfer Timo Blumenschein und Susanne Hauk eine stets korrekte Finanzverwaltung und der gesamten Vorstandschaft eine zukunftsweisende Vereinsführung bescheinigten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder einstimmig Entlastung.


Yatego - Erfinder der Shoppingfreude

Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Peter Schlär, 2. Vorsitzender Boris Linz, Schriftführerin Sarah Roos, Jugendwartin Susanne Hauk, Kassiererin Elke Habedank, Beisitzer Josef Elser, Norbert Habedank, Franz Nicola und Gerhard Sammet, Kassenprüfer Peter Bierl und Timo Blumenschein.

Abschließend gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass am Sonntag, 18. Dezember eine Kinderweihnacht mit den Pferdefreunden vorgesehen sei mit lebender Weihnachtskrippe, Weihnachtsmann und Lesung der Weihnachtsgeschichte in der Scheune von Peter Schlär.

Die jährliche Fackelwanderung findet am 5. Januar im nächsten Jahr statt und eine Schnitzeljagd sei auf dem Gelände von Josef Elser in Schloßau am 9. September geplant. Im Frühjahr habe man eine Ausfahrt bzw. Ausritt mit Ziel der Wildenburg vorgesehen.

Weiter teilte der Vorsitzende mit, dass der Grillplatz in Mudau dem Baugebiet weichen müsse und es voraussichtlich keinen Neubau an anderer Stelle geben werde. Daher sei geplant, den Reitplatz von Josef Elser zur Nutzung von Vereinsaktivitäten anzumieten, was allerdings in einer der folgenden Vorstandssitzungen noch näher beraten werden soll.

Infos im Internet:

www.pferdefreunde-mudau.de


Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

polizeipraesidium-heilbronn-pol-hn-gemeinsame-pressemitteilung-der-staatsanwaltschaft-und-des-polize.jpg

Phantombild nach Übergriff auf 19-Jährige

jh

(Foto: Polizei) Heilbronn. Nachdem es am Dienstag, den 19. März 2015 in Heilbronn zu einem Übergriff auf eine 19-jährige Frau kam (NZ berichtete), erhofft sich die Polizei durch die Veröffentlichung eines Phantombildes des Täters weitere Ermittlungshinweise. Kurz nach 19 Uhr war die junge Frau zu Fuß auf dem Fuß- und Radweg am ...

NZ-berichtfatih.jpg

Kulturkommode startet mit FatihTag

jh

Die deutsch-türkischen Beziehungen ohne Tabus beleuchtet von Martin Hammer (Foto: Michael Pohl)     Osterburken.  Für einen hervorragenden Start in die diesjährige Veranstaltungsreihe der Kulturkommode Osterburken sorgte Fatih Çevikkollu bei seinem Auftritt in der bestens besetzten Alten Schule. In seinem aktuellen Programm „FatihTag“ spielt der Kabarettist einmal mehr mit der Tatsache, dass ...

Verleihung_exzellent-Preis.jpg

Das „Apfelportal“ ist „exzellent“

jh

Dienstleistungsgruppe der Schwarzacher Werkstätten der Johannes-Diakonie auf Bundesebene ausgezeichnet   Nürnberg. (pm) Große Anerkennung auf Bundesebene: Mit dem „exzellent“-Preis hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) das Projekt „Apfelportal“ der Dienstleistungsgruppe der Schwarzacher Werkstätten der Johannes-Diakonie ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie „Produkt“ nahmen Geschäftsbereichsleiter Rüdiger Pluschek, Werkstatt-Leiter Michael Werner ...

NZ-EvA-Bianca-Joseph.JPG

Bianca Joseph für ehrenamtliches Engagement geehrt

jh

Dr. Dorothee Schlegel verleiht „EvA“-Preis (Foto: pm)  Walldürn. (pm) „Ehrenamt verdient Anerkennung (EvA) – wenn sich Menschen füreinander einsetzen, wenn Menschen ihre Freizeit nutzen, gemeinsam etwas zu bewegen, dann machen sie sich um unsere Gesellschaft verdient und qualifizieren sich auch als ‚EvA‘. Das dies auch mit sehr viel Freude und in einem sehr ...

Strassensanierung.jpg

Kann Waldbrunn Straßensanierung noch leisten?

jh

Welche Giftstoffe bleiben im Boden? (Foto: Hofherr) Waldbrunn. Ob es sich Waldbrunn in Zukunft überhaupt noch leisten könne, Straßen zu sanieren, sei die Frage, die sich angesichts der Ausführungen der Planer vom Ingenieurbüro Sack & Partner stelle, so das Fazit von Bürgermeister Markus Haas nachdem man zuvor zwei entsprechende Maßnahmen innerhalb der ...

No Banner to display