Pferdefreunde bestätigten Vorstand

03.12.2011   ·   0 Kommentare

von Liane Merkle

Mudau. Auf ein erfolgreiches aber auch arbeitsintensives Vereinsjahr blicken die Pferdefreunde Mudau zurück. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus ,,Löwen“ , zu der 1. Vorsitzender Peter Schlär neben der Vorstandschaft auch eine stattliche Zahl von Mitgliedern begrüßen konnte.

Eingangs seines Rechenschaftsberichtes dankte er allen, die sich um die Belange des Vereins bei den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen eingesetzt hatten und so auch eine positive Werbeaussage für die Gemeinde an sich erarbeitet hatten. Im abgelaufenen Vereinsjahr hatte man wieder an zahlreichen Schnitzeljagden, Trailritten, Schleppjagden, Turnieren und Pferdeprämierungen teilgenommen. So auch bei dem Gangolfsritt in Amorbach und dem Leonhardiritt in Schefflenz, sowie auf dem Bauernmarkt in Mudau und dem Kurpfälzer Ernteumzug in Mosbach.

Weiter bei dem traditionellen Umzug der Michaelismesse in Miltenberg sowie den historischen Festumzügen in Bad Kissingen, Niederstetten und Weikersheim. Zur Festigung der Kameradschaft unternahm man einen zweitägigen Vereinsausflug zur ,,Equitana“ nach Essen und beteiligte sich an der Kriegsgräbersammlung zusammen mit anderen Mudauer Vereinen.


In ihrem ausführlichen Bericht resümierte Schriftführerin Sarah Roos die Inhalte der einzelnen Aktivitäten wie die Fackelwanderung in das Alte Schulhaus nach Preunschen, Volkstrauertag und die Teilnahme an privaten Jubiläen, Hochzeit und Geburtstagen.

Einen breiten Raum ihres Berichtes nahmen die sportlichen Ergebnisse der Mitglieder bei Turnieren und Jagden im regionalen und auch überregionalen Bereich ein. Hierbei wurde auch deutlich, dass man die Farben des Vereins bis in benachbarte Länder würdig vertreten hatte.

Aufgrund der derzeitigen Vereinssituation fand keine Jugendarbeit statt, berichtete Jugendwartin Gabriele Mechler, die aus zeitlichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtete.

Über eine zufrieden stellende Kassenlage berichtete anschließend Kassiererin Elke Habedank, der die Kassenprüfer Timo Blumenschein und Susanne Hauk eine stets korrekte Finanzverwaltung und der gesamten Vorstandschaft eine zukunftsweisende Vereinsführung bescheinigten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder einstimmig Entlastung.


Yatego - Erfinder der Shoppingfreude

Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Peter Schlär, 2. Vorsitzender Boris Linz, Schriftführerin Sarah Roos, Jugendwartin Susanne Hauk, Kassiererin Elke Habedank, Beisitzer Josef Elser, Norbert Habedank, Franz Nicola und Gerhard Sammet, Kassenprüfer Peter Bierl und Timo Blumenschein.

Abschließend gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass am Sonntag, 18. Dezember eine Kinderweihnacht mit den Pferdefreunden vorgesehen sei mit lebender Weihnachtskrippe, Weihnachtsmann und Lesung der Weihnachtsgeschichte in der Scheune von Peter Schlär.

Die jährliche Fackelwanderung findet am 5. Januar im nächsten Jahr statt und eine Schnitzeljagd sei auf dem Gelände von Josef Elser in Schloßau am 9. September geplant. Im Frühjahr habe man eine Ausfahrt bzw. Ausritt mit Ziel der Wildenburg vorgesehen.

Weiter teilte der Vorsitzende mit, dass der Grillplatz in Mudau dem Baugebiet weichen müsse und es voraussichtlich keinen Neubau an anderer Stelle geben werde. Daher sei geplant, den Reitplatz von Josef Elser zur Nutzung von Vereinsaktivitäten anzumieten, was allerdings in einer der folgenden Vorstandssitzungen noch näher beraten werden soll.

Infos im Internet:

www.pferdefreunde-mudau.de


Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Schue1213 002.jpg

Schützenkönige mit Gefolge geehrt

jh

(Foto: Liane Merkle) Seckach. (lm) Zur traditionellen Königsfeier mit Proklamation des Schützenkönigs und seinem Gefolge trafen sich Mitglieder und Gäste des Sportschützenvereins „Hubertus“ Seckach im vereinseigenen Schützenhaus. Oberschützenmeister Werner Köpfle zeigte sich erfreut über die gute Resonanz seitens der treuen Mitglieder und begrüßte besonders Ehrenmitglied Josef Kopp. Sein Dank galt eingangs allen ...

GHS0710 001.jpg

Seckachtalschule muss aufwändig saniert werden

jh

Hallenbad in Seckach wird wieder geöffnet Die Seckachtalschule soll für mehr als 1 Mio. Euro saniert werden. (Foto: Liane Merkle)  Seckach. (lm) Geht es nach dem Willen von Gemeinderat, Schulleitung und Verwaltung, wird bereits im Sommer kommenden Jahres mit der Grundsanierung und Einrichtung einer Mensa als Weiterentwicklung der Seckachtalschule begonnen. Der Gemeinderat ...

Kronenkreuz.jpg

Theo Haar erhält Kronenkreuz in Gold

jh

„Sie sind ein Bürgermeister, wie es heutzutage nur noch wenige gibt“ Schwarzachs Bürgermeister Theo Haaf (Mitte) erhielt aus den Händen der beiden Vorstände der Johannes-Diakonie, Dr. Hanns-Lothar Förschler (li.) und Jörg Huber, das Kronenkreuz in Gold der Diakonie. (Foto: pm) Schwarzach. (pm) Auch in diesem Jahr ließ es sich Theo Haaf nicht nehmen, ...

MGV_BCH_14122014.jpg

Adventskonzert im Buchener Krankenhaus

jh

  (Foto: Genzwürker) Buchen. (hg) Am Nachmittag des 3. Advent brachten die Sänger des MGV Liederkranz Buchen weihnachtliche Stimmung ins Buchener Krankenhaus. Unter Leitung von Tatjana Huber erfreuten die fast 30 Sänger mit traditionellen und modernen Liedern zur Adventszeit Patienten, Besucher und Personal der Klinik. Im Altbau wie im Neubau erklangen die ...

JGR-Mosbach.jpg

Konstituierende Sitzung des Jugendgemeinderats

jh

(Foto: pm) Mosbach. Im vergangen Monat fanden die Wahlen des Jugendgemeinderats der Großen Kreisstadt Mosbach statt und am 18. November stand fest, welche der 14- bis 20-jährigen Kandidaten die notwendigen Stimmen für sich gewinnen konnte, um einen der 13 Plätze im Gremium zu ergattern. Die frisch gewählten Volksvertreter, die sich in den ...

No Banner to display