Gesellschaft  »  Top

Auch im hohen Alter noch im Garten

05.07.2012   ·   0 Kommentare

Agnes Lenhard feiert 90. Geburtstag

von Liane Merkle

Agnes Lenhard

Die Jubilarin war in diesem Jahr erstmals im Krankenhaus. (Foto: Liane Merkle)

Schloßau. Sie spricht sehr leise mit einem feinen Lächeln, und doch hört man ihr sehr genau zu. Und man kann sich gut vorstellen, wie sie ihren Wilhelm bezaubert hat, als er sie 1947 im benachbarten Forsthaus entdeckte und heftig hofierte.

Die Rede ist von Agnes Lenhard, geb. Wawricek, die am heutigen Donnerstag in Schloßau ihren 90. Geburtstag feiern kann. Das zierliche Persönchen ist noch immer der Mittelpunkt ihrer Familie. Fünf Kinder und Schwiegerkinder, 13 Enkel und zwei Urenkel feiern heute mit ihr und suchen auch sonst gerne ihre Nähe.


Geboren wurde Agnes Lenhard als jüngstes von drei Kindern am 5. Juli 1922 in Pomitsch (Südmähren) und sie teilte das Schicksal vieler unglücklicher Menschen, als sie im Sommer 1945 zusammen mit der Mutter und den Geschwistern aus ihrer Heimat vertrieben wurde. Über Österreich kamen sie in das Auffanglager in der Klinge bis sie 1946 bei einer Familie in Waldauerbach aufgenommen wurden.

Es dauerte nicht lange bis der adretten und fleißigen jungen Frau eine Stelle bei Forstmeister Cellarius und seiner Familie in Schloßau angeboten wurde, wo sie mit viel Freude und Einsatz den Haushalt und die Kinder übernahm. Und natürlich dauerte es auch nicht lange, bis sie dem benachbarten Wilhelm Lenhard auffiel, der ihr sechs Jahre lang den Hof machte bis sie den Waldfacharbeiter und Nebenerwerbslandwirt 1953 heiratete.

Wenn man ihr zuhört, wird deutlich, wie sehr sie das Leben an seiner Seite genossen hat. Die harte Arbeit in der Landwirtschaft machte ihr nichts aus. Die naturverbundene Jubilarin liebte alles, was mit Garten und Tieren zusammen hing. Selbst heute noch lässt sie sich die Gartenarbeit nicht nehmen. Zu gerne war sie auch in den Heidelbeeren, die sie zentnerweise sammelte und überwiegend verkaufte, bis auf den Teil, den sie für ihre Familie zu kulinarischen Leckereien, angefangen vom Kuchen bis hin zum Heidelbeerwein, verarbeitete.


Engen Kontakt hat Agnes Lenhard noch zu ihrer Schwester Julie und deren Familie in Waldauerbach und zur Familie des schon verstorbenen Bruders Hans. Man besucht sich, so oft es geht. Wie die Kinder verrieten, war die treue Leserin der Tageszeitung in diesem Jahr das erste Mal in ihrem Leben im Krankenhaus, und die überaus fleißige und quirlige Mama habe den „all-inclusive-Service“ überaus genossen und ihren Nachwuchs damit in Erstaunen versetzt.

Den zahlreichen Glückwünschen zum heutigen Jubeltag schließt sich unsere Redaktion mit den besten Wünschen für Gesundheit gerne an.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags:

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Bild Christoph Peschke.jpg

ÖDP wählt neuen Kreisvorsitzenden

jh

Dezentrale Flüchtlingsunterbringung gefordert   (Foto: pm) Buchen. (pm) Die Neuwahl des Kreisvorstands sowie Informationen über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP standen im Mittelpunkt der Kreishauptversammlung der Ökologisch-Demokratischen Partei / Familie und Umwelt (ÖDP) in Buchen. Zunächst richtete Herbert Alexander Gebhardt (Wertheim) die Grüße des Landesvorstands aus und gab einen Rückblick auf die für ...

FBG1016 001.jpg

FBG Steinbach verabschiedet Henner Niemann

jh

(Foto: Liane Merkle) Steinbach. (lm) „Wir lassen Sie sehr ungern ziehen“, verabschiedete Karl Herkert als Leiter der Forstbetriebsgemeinschaft Steinbach mit Rumpfen und Langenelz den langjährigen Forstbetriebsleiter Henner Niemann und dankte ihm für die gute Betreuung, die er seit 2005 dieser FBG „in guten und schlechten Zeiten“ habe angedeihen lassen. Er habe dabei ...

MS1019 006.jpg

Musikschule Bauland feierte Jubiläum

jh

(Foto: Liane Merkle) Seckach. (lm) Im Sommer 1989 durch Musikprofessor. Kalman Irmai als private Unternehmung gegründet, kann die Musikschule Bauland heute als fester und bis weit über die heimischen Grenzen hinaus be- und anerkannter Bestandteil im Kulturangebot der Region bezeichnet werden. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus in Zimmern wurde im Beisein ...

GewerbegebBahnh0913 001.jpg

Subventionierte Gewerbeflächen am Bahnhof Seckach

jh

  Das neu erschlossene Gewerbegebiet Bahnhof. (Foto: Liane Merkle) Seckach. (lm) Nach der Wahl der Ortschaftsräte und deren anschließenden Vorschlag stimmte der Seckacher Gemeinderat unter Vorsitz von Bürgermeister Thomas Ludwig den Ernennungen zu neuen Ortsvorstehern der Gemeinden Großeicholzheim und Zimmern zu. Für die Gemeinde Großeicholzheim wurde als Ehrenbeamter auf Zeit Reinhold Rapp ...

DSCI0223.JPG

Die „Zwanziger“ am Schwäbischen Meer

jh

Regelmäßig machen sich die „Zwanziger“, ehemalige Volksschüler aus Schollbrunn auf die Reise. In diesem Jahr ging es ans Schwäbische Meer, genauer nach Konstanz am Bodensee. Nach einer ausgedehnten und informativen Stadtführung fuhr man auf der Schweizer Seite des Bodensees nach Dornbirn wo die Übernachtung geplant war. Der Samstag stand ganz im Zeichen ...

No Banner to display