Top  »  Wirtschaft

Gütertransport auf dem Neckar gesteigert

13.07.2012   ·   0 Kommentare

500.000 Tonnen mehr als im Vergleichszeitraum letztes Jahr

500 Neckarfrachter bei der Einfahrt in die Schleuse Guttenbach

Gütertransportschiff bei der Einfahrt in eine Neckarschleuse. (Foto: WSA) 

Heidelberg. (pm) Im ersten Halbjahr 2012 wurden auf dem Neckar 3,7 Mio. Tonnen an Gütern befördert. Dies entspricht einer Transportzunahme von rd. 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden von Januar bis Ende Juni an der Schleuse in Mannheim / Feudenheim 3666 Schiffe gezählt.

2,4 Mio. Tonnen wurden vom Rhein zu den Umschlagstellen am Neckar und zu den Häfen Heilbronn, Stuttgart und Plochingen transportiert. In der umgekehrten Richtung, also aus der Neckarregion zum Rhein, waren es 1,3 Mio. Tonnen.

Der Amtsleiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Heidelberg, Jörg Huber, erläutert die Halbjahresbilanz: „Hauptgüter auf dem Neckar sind Baustoffe, Salz, Mineralische Brennstoffe, Düngemittel und Schrott. Zunehmende Bedeutung hat der Containerverkehr auf dem Neckar. Hier wurden zum Halbjahr 10.700 TEU (Twenty-foot Equivalent Unit) mit Schiffen zwischen dem Hafen Stuttgart und den Häfen Antwerpen und Rotterdam transportiert. Mit der Inbetriebnahme des Containerterminals im Hafen Heilbronn zum Ende des Monats wird weiteres Potential im Containerverkehr auf dem Neckar eröffnet.“


Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Werbung

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Dritter Platz beim 24-Stunden-Schwimmen

jh

   Mühlacker. (mz) Am vergangenen Wochenende fand im Hallenbad von Mühlacker ein 24-Stunden-Schwimmen statt. Der SV Neptun Waldbrunn nahm daran mit neun Schwimmerinnen und Schwimmern teil. Insgesamt legten sie die Strecke von 133,650 km zurück. Das heißt, dass jedes Mannschaftsmitglied im Schnitt 14,850 km in den 24 Stunden geschwommen ist. Da dies ...

JFW-Waldbrunn-T-Shirts.jpg

T-Shirts für die Jugendfeuerwehr Waldbrunn

jh

Waldbrunn. (pb) Die Jugendfeuerwehr Waldbrunn besteht seit nunmehr eineinhalb Jahren. In dieser Zeit wurden etliche Übungsstunden absolviert, Spiele gespielt, Vorführungen uns Ausflüge gemacht. Immer wieder kam bei den Jugendlichen der Wunsch auf, einheitliche T-shirts zu tragen, um das Gruppengefühl zu stärken. Dies konnte nun realisiert werden. In der letzten Jugendfeuerwehrübung wurde den 40 ...

150422_Russland-Besuch.JPG

Austausch hilft Kindern in Russland

jh

Johannes-Diakonie: Delegation informiert sich über medizinische Angebote für Kinder mit Behinderung Deutsch-russischer Austausch im Kinderzentrum Mosbach (v. l.): Kristin Kälber, Swetlana Wassiljewa, Natascha Gonchakowa, Dr. Daniel Vater, Swetlana Starostina, Dorothea Volkert, Natascha Kuznetsowa. (Foto: pm)  Mosbach. In Russland haben es Kinder mit Epilepsie, Autismus und anderen Behinderungen besonders schwer. Die Wege zur ...

Gruppenbild VR-Primax-Ausflug Hochseilgarten klein.jpg

70 Teilnehmer versuchen sich im Hochseilgarten

jh

Neckartal. (pm) Konzentration, Gleichgewichtssinn und Mut war beim letzten VR-Primax-Ausflug für 10-13-Jährige gefragt. Am Samstag, 25. April versuchten über 70 Kinder den Hochseilgarten in Wiesloch zu bezwingen. Nach einer ausführlichen Einweisung ging es auch schon los. Mit dem Sicherheitsgurt ausgestattet, konnten die Jugendlichen auf drei verschiedenen Etagen testen, wie schwindelfrei sie sind. ...

TSV0425 001.jpg

Vorstand nach arbeitsreichem Jahr bestätigt

jh

Derzeit ist man vollauf mit der Sportplatzsanierung beschäftigt, nachdem man im vergangenen Jahr das 150-jährige Jubiläum stemmen musste. (Foto: Liane Merkle) Mudau. (lm) Nach den mehr als überdurchschnittlich arbeitsreichen Jahren mit Sportheimsanierung und 150-jährigem Jubiläum hat es der „Turn- und Sportverein 1863 Mudau e.V.“ im vergangenen Jahr etwas ruhiger angehen lassen. Dass ...

No Banner to display