Jugend  »  Top

Kinder-Hochschule in Kreiskliniken

13.06.2012   ·   0 Kommentare

Neckar-Odenwald-Kliniken beteiligen sich am Ferienprogramm der besonderen Universitätsstädten

Buchen/Mosbach. (lra) An den ersten beiden Tagen der diesjährigen Sommerferien in Baden-Württemberg werden Buchen und Mosbach vorübergehend zu “Universitätsstädten” der ganz besonderen Art: Das Projekt ‚Kinderhochschule Medizin’ macht aus 8- bis 12 jährigen Mädchen und Jungen am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. Juli kleine Medizinstudenten.

Alle Teilnehmer der angebotenen Vorlesungen erhalten altersgerecht präsentierte Einblicke in die Beschaffenheit des menschlichen Körpers und unterschiedliche Aspekte der medizinischen Hilfe. Das Angebot einer ‚Kinderhochschule Medizin’ wurde von den Neckar-Odenwald-Kliniken initiiert und vorbereitet. Es wird in das Ferienprogramm von Mosbach und Buchen eingebunden.


In der Stadthalle Buchen (an beiden Tagen 9-11 Uhr) und an der Dualen Hochschule Mosbach (an beiden Tagen 14-16 Uhr) sind es erfahrene Ärzte, die aus ihren Fachgebieten berichten. So erklärt Dr. Harald Genzwürker, Chefarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie Leitender Notarzt im Neckar-Odenwald-Kreis, den jungen Veranstaltungsteilnehmern, wie ein Notarzteinsatz abläuft. Wie man durch ein Schlüsselloch operieren kann und dabei auch an schwer erreichbare Stellen kommt, veranschaulicht der Chirurg und Chefarzt Dr. Harald Kirr.

„Von der Reise der Speise“ berichtet Dr. Rüdiger Mahler. Der Chefarzt für Innere Medizin weiß gut, was mit dem Essen geschieht und was es bewirkt, wenn es in den Körper kommt. Schließlich lässt Dr. med. Reiner Stupp sein junges Publikum raten „Wie viele Knochen hat der Mensch?“. Außer der richtigen Antwort auf diese Frage weiß der Ärztliche Leiter der Notaufnahme am Krankenhaus Mosbach zum Beispiel auch, wie die Knochen einer Hand funktionieren, damit es möglich wird, richtig zuzugreifen.

Das Veranstaltungsprogramm ist so gegliedert, dass interessierte Kinder frei entscheiden können, ob sie einen oder zwei Tage teilnehmen möchten. Für die Eintrittskarten wird ein Spendenbeitrag von 2 Euro pro Tag erhoben. Dafür gibt es pro Tag eine Teilnahmeurkunde, ein Getränk und einen Snack.


Die Spenden kommen in voller Höhe dem „Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis e.V.“ zugute. Für Eltern und Großeltern besteht die kostenlose Möglichkeit, die Vorlesungen von Nebenräumen aus per Videoübertragung zu verfolgen.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen in Mosbach: erhältlich am 05. Juli, 16-19 Uhr, im Krankenhaus Mosbach, Patienteninformationszentrum (Eingangsbereich). Für die Veranstaltungen in Buchen: erhältlich am 09. Juli, 16-19 Uhr, im Krankenhaus Buchen, Anästhesieambulanz (Erdgeschoss). 

500 Kinderhochschule Medizin PM neu

Kinder haben großes Interesse daran, wie der menschliche Körper funktioniert. Priv.-Doz. Dr. med. Harald Genzwürker und seine Kollegen können dazu viel berichten. (Foto: privat)

Infos im Internet:

www.kinderhochschule-medizin.de 

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Werbung

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

NZ-Tesla.jpg

E-Tankstelle wird angenommen

jh

Wenige Tage nach der Eröffnung wurde ein Tesla an der E-Tankstelle geladen. (Foto: privat) Mülben. Im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wurde auf Initiative des NABU Waldbrunn im Ortsteil Mülben eine E-Tankstelle eingerichtet, die vor wenigen Tagen im Beisein der Sponsoren von Bürgermeister Markus Haas und NABU-Vorsitzendem Ernst Stephan eröffnet ...

SC Klinge KA.jpg

Klinge-Kickerinnen stehen im Halbfinale

jh

SC Klinge Seckach – Post Südstadt Karlsruhe 4:1 Bödigheim. (fb) Auf eigenem Platz traf das B-Mädchen-Team des SC Klinge Seckach auf dem ungewohnten Siebener-Feld auf die Mannschaft von Post Südstadt Karlsruhe und kam nach fünf Minuten durch einen Schuss von Anna Bäcker das erste Mal vor das Tor der Gäste. Drei Minuten ...

Pressefoto.jpg

Kindergarten Fahrenbach gewinnt VRmobil-Kinderbus

jh

Fahrenbach. (pm) Strahlende Kinderaugen erwarteten die Volksbank eG Mosbach vertreten von  Regionalmarktleiter Bernhard Steck und Filialleiter Steffen Schulz bei der Übergabe des gewonnen VRmobil-Kinderbusses im Kindergarten Sonnenschein in Fahrenbach.  Steck und Schulz konnten sich vor Ort von der großen Begeisterung der Kinder über Ihr neues Fahrzeug überzeugen. Spätestens bei der Sitzplatzvergabe für das ...

150522_SAP-Freiwillige1.JPG

„Ich weiß, hier tu ich etwas Gutes“

jh

SAP-Werksstudenten gestalteten Sinnesduft-Platz für die Mosbacher Werkstätten Mosbach. (pm)  Wenn sie nicht beim Software-Riesen SAP in Walldorf arbeiten, gehen sie zur Uni. Doch jetzt verließen sieben Werksstudenten ihre Schreibtische, um einen Tag lang bei der Johannes-Diakonie Mosbach für den guten Zweck zu arbeiten.  Die Aufgabe, die sie sich gestellt hatten: Auf dem Außengelände ...

Sender_Donebach.jpg

Roofer besteigen Sendemast Donebach

jh

Donebach. Zwei sogenannte Roofer, die sich „Grave Yard Kidz“ nennt, hat vor etwa vier Wochen den  ehemalige Langwellensender in Donebach bestiegen. Nachdem die Antennen am 01. Januar 2015 abgeschaltet wurde, konnte der 363 Meter hohe Mast, bestiegen werden. Der Sender Donebach ist das zweithöchste Bauwerk in Deutschland. Die „Grave Yards Kidz“ haben ...

No Banner to display