Infoveranstaltung für pflegende Angehörige

24.01.10

Weniger körperliche Belastung durch Anwendung kinästhetischer Prinzipien

(Foto: Gesundheits- und Krankenpflegeschule)

Mosbach. (pm) Die häusliche Pflege von Patienten fordert Angehörige oft in hohem Maße. Zu einer großen körperlichen Belastung wird insbesondere die Pflege von Menschen, die nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen oder sich bewegen können. Die häufigste Folge: Pflegende Angehörige leiden unter Rückenschmerzen. In dieser Situation kann die Anwendung von kinästhetischen Prinzipien eine große Hilfe bedeuten. Das in den 80er Jahren in den USA entwickelte Konzept mit dem Namen „Kinästhetik“ beschäftigt sich unter mehreren Blickwinkeln mit menschlichen Bewegungsabläufen und schult ein bewusstes und gesundheitsförderndes Bewegungsverhalten.

Zu diesem Thema bietet das Patienten-Informations-Zentrum am Krankenhaus Mosbach (PIZ) im Konferenzraum (1. Untergeschoss) am Dienstag, den 9. Februar  2010 um 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung an. Sie trägt den Titel „Pflegen mit weniger körperlicher Belastung durch Anwendung kinästhetischer Prinzipien“. Die Informationsveranstaltung richtet sich an alle pflegenden Angehörigen und erlaubt einen anderen Blick auf die eigene Körperbewegung. Daraus resultiert die Möglichkeit, pflegebedürftige Angehörige kräftesparend zu bewegen. Somit erlebt auch der Pflegebedürftige seine Bewegungsmöglichkeiten wieder neu. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt werden muss, ist eine Anmeldung ratsam. Die Anmeldung erfolgt beim Patienten-Informations-Zentrum Tel. 06261/83 231 oder E-Mail: piz.mosbach@neckar-odenwald-kliniken.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: