18-Jährigen brutal misshandelt

15.02.10

Schläge und Tritte verursachen Kopfverletzungen – Polizei sucht Zeugen

Walldürn. (sk) Nach einer vorausgegangenen verbalen Auseinandersetzung ist ein 18-Jähriger in der Nacht auf Freitag in der Hauptstraße von drei unbekannten Tätern angegriffen und brutal misshandelt worden.

Nachdem einer der Täter dem jungen Mann zunächst einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte und dieser hierdurch zu Boden gestürzt war, traten die beiden weiteren Unbekannten mehrmals mit den Füßen auf den am Boden Liegenden ein. Anschließend rannten die Drei in unbekannte Richtung davon. Der 18-Jährige, der hierdurch schwere Kopfverletzungen erlitten hat, wurde noch am Freitag in eine Heidelberger Klinik verlegt.

Bei den drei unbekannten Männern soll es sich um Russlanddeutsche  im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, alle mit Kurzhaarschnitt,  gehandelt haben. Einer der Männer soll blonde Haare und eine rote Jacke getragen haben. Ein weiterer Täter war mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Wer Hinweise auf die unbekannten Täter oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282-236, zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]