Unternehmen profitieren von Fördermitteln

30.03.10

Neckar-Odenwald-Kreis. (ihk) In den Neckar-Odenwald-Kreis sind im Jahr 2009 insgesamt knapp 19,7 Millionen Euro an zinsgünstigen Darlehen der L-Bank an Unternehmen und Existenzgründer geflossen.

Das hat jetzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar analysiert. 108 Betriebe und Unternehmensgründer erhielten finanzielle Mittel aus den Wirtschaftsförderprogrammen des Landes.

Mit diesen Geldern wurden im Kreis Investitionen in Höhe von insgesamt rund 32 Millionen Euro ausgelöst und 184 Arbeitsplätze geschaffen. Mit ihren wirtschaftsnahen Dienstleistungen, wie Finanzierungssprechtagen und Beratungen, hat die IHK aktiv zu diesem guten Ergebnis beigetragen, freut sich IHK-Geschäftsführer Bernhard Kraft in Mosbach.

„Mittel aus Förderprogrammen sollten von Unternehmen oder bei Existenzgründungen immer in die Finanzierungsüberlegungen einbezogen werden“, rät IHK-Geschäftsführer Kraft. Wenn in die Region mehr Fördermittel fließen, stärke dies das finanzielle Fundament der heimischen Betriebe und sei positiv für die Arbeitsplätze, betont Kraft die Vorteile.

Die IHK Rhein-Neckar macht ihre Unternehmen stark für den Aufschwung. Die Finanzierung der Unternehmen ist dabei ein zentrales Thema. Ein wichtiger Baustein dieser Fitness-Offensive sind die monatlichen Beratungstage von L-Bank und Bürgschaftsbank. Die IHK erschließt auf diesem Weg zusätzliche Finanzierungsquellen aus öffentlichen Fördermitteln für ihre Betriebe. Gerade in unsicheren Zeiten für die Wirtschaft ist dies eine wichtige Dienstleistung.

Die IHK Rhein-Neckar informiert ihre Mitgliedsbetriebe und Existenzgründer über die gesamte Palette an Fördermöglichkeiten von Land und Bund und gibt Tipps zur Antragstellung. Die wichtigsten Förderprogramme sind kostenlos abrufbar im Internet.

Infos im Internet:

www.rhein-neckar.ihk24.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: