Winterhauchbiker übernimmt Gesamtführung

Artikel teilen:

08.04.10

2. Lauf zum Poison-Cup mit Alessandro Sepp

(Foto: privat)

Beim  2. Lauf zum Poison-Cup in Büchel/Rheinland-Pfalz stellte Alessandro Sepp (Easton Rockets/GELITA) vom VfR Waldkatzenbach mit einem zweiten Platz seine gute Frühform erneut unter Beweis.

Zwar zeigte sich der Nachwuchsfahrer vom Winterhauch bei der Streckenbesichtigung skeptisch, kam der 2,3 Kilometer langen Rundkurs ohne technische Schwierigkeiten dem fahrerischen Können des VfR-Sportler doch wenig entgegen. Die vom Regen aufgeweichte Strecke war vielmehr für Biker mit „Treterqualitäten“ geeignet, die ein gleichmäßig hohes Tempo durchfahren könnten. Doch kampflos wollte der Waldbrunner seinen guten Platz in der Gesamtwertung nicht aufgeben.

So ging Alessandro Sepp vom Start weg als Führender in die erste Runde. Im weiteren Verlauf konnte sich eine neunköpfige Spitzengruppe vom Feld absetzen. In der zweiten Runde übernahm der Odenwälder gemeinsam mit dem späteren Sieger Jan-Philipp Ebertz vom TV Haiger die Führungsarbeit. In der dritten Runde musste Sepp seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen, sodass zwei Konkurrenten aufschließen konnten. So kam es in der vierten Runde zu einem verbissenen Zweikampf um den zweiten Platz. Am Ende hatte Alessandro Sepp die Nase vorn.

Durch den erneuten Podiumsplatz übernahm der Biker des VfR Waldkatzenbach die Führung in der Cup-Gesamtwertung. Diese Spitzenposition will der junge Fahrer bereits am kommenden Wochenende in Ochtendung verteidigen.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse