Elfmeter in der Nachspielzeit verschossen

09.04.10

SV Dielbach – Türkspor Mosbach 2:3

Dielbach. (lw) Eiskalt erwischt wurde der SV Dielbach am gestrigen Abend gegen Türkspor Mosbach, als die Gäste bereits in der 4. Minute mit 0:1 in Führung gingen. Nach einem exzellenten Zuspiel von Pirmin Ebert erzielte Florian Wörtz mit einem sehenswerten Treffer den 1:1-Ausgleichstreffer. In der 16. Minute platzierte Steffen Lenz einen Schuss nur knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. Unhaltbar war ein Schuss des Gästestürmers in der 31. Minute, der die Kreisstädter erneut in Führung brachte. Pirmin Ebert gelang der erneute Ausgleich, nachdem er per Kopf eine schöne Flanke von Spielertrainer Gabriel Ramirez verwertete. Mit diesem Unentschieden ging es in die Kabinen.

Beide Mannschaften richteten sich im zweiten Durchgang noch offensiver aus und erspielten sich gute Möglichkeit. Dabei musste der Gästekeeper alle sein Können in die Waagschale legen, um den Dielbacher Sturmlauf schadlos zu überstehen. Der SVD war die aggressivere Mannschaft. Dennoch war Türkspor Mosbach die Mannschaft, der die erneute Führung gelang. In der 79. Min trafen die Gäste glücklich zum 2:3. Die Waldbrunner drängten in den verbleibenden zehn Minuten auf den verdienten Ausgleich. In der vierten Minute der Nachspielzeit wurde der Sturmlauf des SV mit einem Handelfmeter belohnt. Dieser wurde aber zum Leidwesen des Dielbacher Anhangs nicht verwandelt, sodass es bei der knappen Niederlage blieb.

Dennoch zeigte man sich aufseiten der Dielbacher nicht unzufrieden, zeigte die Mannschaft doch eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: