SC Klinge Seckach verliert Tabellenführung

12.04.10

Seckach/Neckarhausen. (has) Viel vorgenommen hatte sich die 1. Mannschaft SC Klinge Seckach, um das Unentschieden der Vorwoche wett zu machen und die Tabellenführung in der Verbandsliga zu verteidigen.

Entsprechend engagiert gingen alle Spielerinnen beim FC Viktoria Neckarhausen zu Werke, drängten die Gastgeberinnen tief in die eigene Hälfte und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Ein schöner Schuss von L. Englert landete nach 12 Minuten nur an der Latte. Nach 18 Minuten erzielte C. Sartorius nach Zuspiel von L. Englert mit ihrem ersten Treffer im Jahr 2010 die bereits überfällige Führung. Während Neckarhausen im Durchgang keine einzige Torchance erspielte, ließen  die Klinge-Spielerinnen beste Chancen reihenweise aus, was sich in der zweiten Hälfte rächen sollte.

Auch die zweite Halbzeit zeigte wenig Änderung im Spielverlauf. Während den Bauländerinnen weiterhin auch aus besten Positionen kein Tor gelingen wollte, kam Neckarhausen nie nennenswert über die Mittellinie. Als sich nach 56 Minuten L. Hilbert ohne gegnerische Einwirkung verletzte und den Platz verlassen musste, gab es nach vielen Umstellungen einen Riss im Spielablauf. In der 62. Minute nutzte das Heimteam einen groben Abwehrschnitzer zum mehr als überraschenden Ausgleich.

Mit aller Macht stellte man sich gegen den erneuten Punktverlust, doch hatte man an diesem Tag das Glück nicht auf seiner Seite. Neben weiteren guten Chancen war auch ein Lattentreffer durch B. Köhler zu verzeichnen. Mit einem perfekt getretenen Freistoß nutzte Viktoria Neckarhausen seine zweite richtige Torchance zum glücklichen und ebenso heftig umjubelten 2:1-Siegtreffer.

Nach der Niederlage ist  Sportclub aus Seckach „endlich“ wieder in der Rolle des Jägers. Den Jagdtrieb darf man schon am kommenden Sonntag unter Beweis stellen. Um 14 Uhr gastiert der neue Tabellenführer, die TSG HD-Rohrbach, in Seckach.

Aufstellung: Wesselsky (45. Min. Bechtel), Manz (85. Min. Kluge), Köhler, Kreß (84. Min. Leitner) Hilbert (58. Min. Speicher), Lang, Kraus (62. Min. Mayer) Schöll, Sartorius, Frey, Englert

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: