Maifeiertag mit Forderungen an Politik

01.05.10

SPD-Maifeier mit MdL Georg Nelius rund um das Binauer Dorfgemeinschaftshaus

Binau. (rt) Auch in diesem Jahr konnte der SPD-Ortsverein Binau bei seiner 26. Mai-Feier am Bahnhof in der Siedlung bei schönem Wetter den „Tag der Arbeit“ feierlich begehen. Wie der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer bei der Eröffnung feststellte, sei inzwischen nur der SPD-Ortsverein Waldbrunn und der SPD-Ortsverein Binau übrig geblieben, der den Maifeiertag in seinem ursprünglichen Sinn als Ehrentag für die arbeitende Bevölkerung begehe. „Der 1. Mai ist nicht nur ein Tag zum Feiern, sondern auch ein Tag der Besinnung auf alte Tugenden und Werte, auf Solidarität unter- und miteinander und der Formulierung politischer Forderungen“. So sprach Teßmer an, dass es eigentlich selbstverständlich sein müsse, dass jemand, der voll beschäftigt sei, davon auch leben können müsse. Auch gehe es nicht an, dass Gewinne allein den Aktionären und Großkonzernen zukommen, die Verluste aber vom Steuerzahler und damit von allen bezahlt werden müssten. Gerade die Bannkrise zeige, dass hier vieles verkehrt laufe, wenn die Verursacher mit Steuergeldern gerettet würden, ohne auch nur im Traum ans Zurückzahlen der Staatshilfen bei besserer Konjunktur zu denken. Gerd Teßmer sprach aber auch an, dass es ein Problem der gesamten deutschen Bevölkerung sei, welchen Bedingungen man unsere Soldaten in Auslandseinsätzen aussetze. Auch hier sei die hohe Politik gefordert, für Einsatzsicherheit und klare Ziele zu sorgen.

An einem Tag wie dem Maifeiertag gelte es, nicht nur die positiven Entwicklungen anzusprechen, sondern auch darüber nachzudenken, was schlecht im Land laufe. Dem mit 100% aller möglichen Stimmen frisch gekürten Landtagsabgeordneten Georg Nelius dankte Teßmer für sein Engagement zum Wohle der Kreisbevölkerung und wünschte, dass auch nach dem März 2011 der Neckar-Odenwald-Kreis mit 2 Abgeordneten in Stuttgart vertreten sein müsse.

Der Binauer Bürgermeister Peter Keller hob die Bedeutung der Binauer SPD hervor, die nach wie vor die einzige örtliche Kraft sei, die die Siedlung bei Feiern mit einbeziehe. Die Mitglieder um Gerd Teßmer engagierten sich vorbildlich im Binauer Ortsgeschehen und böten gerade mit der alljährlichen Maifeier einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Dorfgemeinschaft.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius gab einen Überblick über seine Abgeordnetentätigkeit und machte klar, dass man politisch handeln müsse, wenn eine Regierung die Steuern senken wolle, was außer einer Lobbyistenpartei keiner wolle, und wenn ohne politischen Druck ein lebenswürdiges Lohnniveau nicht möglich sei. Gerne nehme er, so MdL Georg Nelius, die Aufgabe, den Neckar-Odenwald-Kreis im Stuttgarter Landtag zu vertreten, wahr, dazu müsse er aber auch bei Wahlen die nötige Unterstützung bekommen.

Mit einem Appell, die Arbeit von MdL Georg Nelius zu unterstützen, und der besonderen Begrüßung von Kreisrätin Dr. Dorothee Schlegel, der Teßmer auch zur Wahl als Kreisvorsitzende des Badischen Sportbundes gratulierte, den Gemeinderatskollegen Elke Blesch, Werner Kirchgäßner und Gabi Marx, und der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Gabi teichmann, sowie der Ortsvereinsdelegationen aus Diedesheim, Elztal, Mosbach, Neckarzimmern, Osterburken und Zwingenberg wurde der offizielle Teil der diesjährigen SPD-Feier zum „Tag der Arbeit“ abgeschlossen.

spdmai010510nok
Gut besucht und von gutem Wetter begleitet, wurde die diesjährige SPD-Feier des SPD-Ortsvereins Binau zum „Tag der Arbeit“ wieder ein voller Erfolg. Im offiziellen Teil sprach der Ortsereinsvorsitzende Gerd Teßmer zur Bedeutung des 1. Mai  und Grußworte richteten Bürgermeister Peter Keller und MdL Georg Nelius an die zahlreichen Besucher. Das Foto zeigt die Veranstalter um Gerd Teßmer, MdL Georg Nelius, BM Peter Keller, die stv. Kreisvorsitzende Gabi Teichmann, die Kreisrätin Dr. Dorothee Schlegel und die Binauer Gemeinderäte Elke Blesch und Gabi Marx. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: