Land fördert Sportstättenbau im Kreis

03.05.10

Peter Hauk MdL: „Das Landesförderprogramm Kommunaler Sportstättenbau leistet wichtigen Beitrag für die Arbeit und das Leben in Kommunen, Schulen und Vereinen“ – auch eine Maßnahme aus dem NOK wird mit Landesmitteln bezuschusst. (Foto: privat)

Neckar-Odenwald-Kreis. „Das Land Baden-Württemberg fördert auch in diesem Jahr wieder Projekte zum kommunalen Sportstättenbau über das Landesförderprogramm und leistet somit einen wichtigen Beitrag für die Arbeit und das Leben in Kommunen, Schulen und Vereinen“, ließ der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Peter Hauk (CDU) verlautbaren. Für die Förderung des kommunalen Sportstättenbaus in 2010 stünden insgesamt mehr als 12 Mio. Euro an Landesmitteln zur Verfügung, die auf 75 kommunale Projekte im Land verteilt werden. Darauf hätten sich das Kultusministerium, die Regierungspräsidien, die kommunalen Landesverbände und die drei baden-württembergischen Sportbünde verständigt. „Bei den Projekten beträgt der Landeszuschuss in der Regel 30 Prozent des zuwendungsfähigen Aufwands. Diese Maßnahmen dienen somit auch den Unternehmen und Handwerksbetrieben vor Ort und helfen Arbeitsplätze zu erhalten oder zu schaffen“, so Hauk weiter.

Die Auswahl der Projekte erfolge auf Grundlage von Vorschlägen beratender Ausschüsse bei den Regierungspräsidien, in denen auch die kommunalen Landesverbände und die Sportbünde vertreten wären, erklärte Hauk den Auswahlmechanismus. „Die gezielte Projektförderung beim kommunalen Sportstättenbau hat sich inzwischen bewährt. Sie hat die bis ins Jahr 2006 vorgenommene pauschalierte Förderung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs abgelöst“. Gefördert werden der Neubau und die Sanierung von Turn- und Sporthallen sowie Sportfreianlagen. Die Zuschüsse werden für Multifunktionshallen und Anlagen bewilligt, die sowohl für den Sportunterricht als auch für den Übungs- und Wettkampfbetrieb von Vereinen zur Verfügung stehen.

Die Antragsteller würden in den nächsten Tagen von den Regierungspräsidien informiert werden, von denen dann auch die Bewilligungsbescheide erteilt werden. Dabei befinde sich auch eine Maßnahme aus dem Neckar-Odenwald-Kreis unter den bewilligten Maßnahmen: Im Billigheimer Ortsteil Sulzbach werde die Sanierung eines Kleinspielfeldes mit einem vorgesehenen Landeszuschuss von 33.924 Euro gefördert.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: