Verbandsliga wird zum Krimi

05.05.10

Karlsruhe. (sim) Zu einem Krimi entpuppt sich zwischenzeitlich der Meisterschaftskampf in der Badischen Verbandsliga, nach dem der zwischenzeitliche Neun-Punkte- Vorsprung von Spitzenreiter SpVgg Neckarelz aufgebraucht ist. Nur nicht am ersten Spieltag waren die Neckarelzer Tabellenführer und jetzt sieht es so, als ob der FC Heidelsheim oder der FC Germania Friedrichstal der Hogen-Elf den Rang noch ablaufen würde. Zumindest im Kampf um die Vizemeister, die zu Aufstiegsspielen berechtigt, könnte auch der VfR Mannheim noch mitmischen. Direkte Vergleiche gibt es noch zwischen SpVgg Neckarelz und FC Heidelsheim sowie VfR Mannheim und FC Friedrichstal. Während das Führungsduo nur noch vier Pflichtspiele absolviert (Neckarelz ist zum Rundenabschluss spielfrei), können Friedrichstal und Mannheim noch fünf Mal um Punkte wetteifern. Der Vizemeister muss um den Oberligaaufstieg zunächst zweimal gegen den Südbadischen Kontrahenten am 3. und 6.Juni antreten. Erst der Gesamtsieger trifft danach zweimal auf den württembergischen Verbandsliga-Rangzweiten.

Das Quartett an der Spitze besitzt folgendes Restprogramm:

  • SpVgg Neckarelz (49 Punkte/24 Spiele): SV 98 Schwetzingen (A), TSV Amicitia Viernheim (H), TV Hardheim (A), FC Heidelsheim (H), spielfrei.
  • FC Heidelsheim (49/24): TSV Amicitia Viernheim (A), TV Hardheim (H), spielfrei, SpVgg Neckarelz (A), SV Waldhof Mannheim II (H).
  • FC Germ. Friedrichstal (46/23): VfR Mannheim (A), FC Zuzenhausen (H), FCA Walldorf (A), SV 98 Schwetzingen (H), TSV Amicitia Viernheim (A).
  • VfR Mannheim (41/23): FC Gern. Friedrichstal (H), FC Rot (A), 1.FC Pforzheim (H), FV Lauda (A), FC Germania Forst (H).

Im Tabellenkeller dürfte der FC Rot so gut wie abgestiegen sein. Für den zweiten Direktabsteiger und den Relegationsplatz kommen noch FC Germania Forst und SG HD-Kirchheim in Frage, während der Viertletzte FV Lauda mit acht Punkten Vorsprung aus dem „Schneider“ sein sollte.

Das Restprogramm des Trios der Kellerkinder:

  • FC Rot (7 Punkte/23 Spiele): FC Germ. Forst (A), VfR Mannheim (H), FC Zuzenhausen (A), FCA Walldorf II (H), SV 98 Schwetzingen (A).
  • FC Germania Forst (18/24): FC Rot (H), 1.FC Pforzheim (A), FV Lauda (H), spielfrei, VfR Mannheim (A).
  • SG HD-Kirchheim (21/23): FC Zuzenhausen (A), FCA Walldorf II (H), SV 98 Schwetzingen (A), TSV Amicitia Viernheim (H), TV Hardheim (A).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: