Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 09.05.10

09.05.10

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen
Walldürn. Am Freitagabend kam ein 44-jähriger KIA-Fahrer gegen 22.15 Uhr in einer Linkskurve von der L 518 ab. Hierbei überfuhr er drei Kurvenleittafeln und kam erst nach weiteren 2 km im Grünstreifen zum Stehen. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholisierung des Fahrers fest. Ein Alko-Test ergab 1,12 Promille. Neben einer Blutprobe musste der Mann auch seinen Führerschein abgeben. Der erheblich beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Unfall infolge nicht angepasster Geschwindigkeit
Walldürn. Am Freitagnachmittag kam ein 21-jähriger Fahrzeugführer gg. 15.15 Uhr mit seinem Ford von der L 518 ab. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schleudern, so dass der Fahrer sein Fahrzeug nicht mehr auf der Straße halten konnte. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Unfallflucht I
Walldürn. Am Freitagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer zwischen 15.45 Uhr und 17.00 Uhr einen auf dem Volksbank-Parkplatz abgestellten Citroen. Vermutlich parkte der unbekannte Fahrzeugführer rückwärts aus und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Buchen bittet unter Tel.: 06281/904-0 um Zeugenhinweise.

Unfallflucht II
Rosenberg. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bog im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen von der Dorfstraße in die Schloßstraße ein und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er eine Stufe der Hauseingangstreppe des Anwesens Schloßstraße 19. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Buchen bittet unter Tel.: 06281/904-0 um Zeugenhinweise.

Vandalismus
Buchen. Vandalen verwüsten in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Eingangsbereich der Buchhandlung Volk in der Marktstraße. Sie warfen zwei Blumenkübel um, wobei die Blumenerde auf den Boden kippte. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter Tel.: 06281/904-0 zu melden.

Drei Jugendliche ohne Führerschein unterwegs
Unterschefflenz. Eine Gruppe von drei jugendlichen Rollerfahrern wurde am Freitagabend gegen 17.30 Uhr in der Eichenstraße von einer Streife des Polizeireviers Mosbach angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass die 15-jährigen Jugendlichen trotz Mofa-Prüfbescheinigung mit führerscheinpflichtigen Kleinkrafträdern unterwegs waren. Sie wurden ihren Eltern überstellt, ihre Zweiräder wurden durch die Polizei sichergestellt. Alle drei erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Brand einer Dunstabzugshaube
Neckarelz. Am Samstagmorgen kam es gegen 02.00 Uhr zu einem kleinen Brand in einem Anwesen in der Heinrichsburg. Ersten Feststellungen zufolge geriet die Dunstabzugshaube durch Hitzeentwicklung in Brand, da eine darunterliegen Herdplatte vermutlich versehentlich angeschaltet war. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Sachschaden beträgt ca. 5000.-  Euro.

Mit Sattelzug Telefonkabel abgerissen
Laudenberg. Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer blieb am Samstagmorgen gegen 07.30 Uhr mit seinem Sattelzug an einem Telefonkabel des Anwesens Eichbrunnenweg 4 hängen. Hierbei riss er das Kabel ab und den Masten um. Nur beim betroffenen Anwesen war anschließend der Telefonanschluss gestört.

Unfallflucht III
Fahrenbach. Am Samstagmorgen kam eine 29 – jährige VW-Fahrerin gegen 09.00 Uhr mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn der L 525. Hierbei kollidierte sie mit dem linken Außenspiegel eines entgegenkommenden 24 – jährigen Opel-Fahrers. Anschließend fuhr die VW-Fahrerin weiter ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Durch die Polizei konnte die Verursacherin ermittelt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Fahren unter Drogeneinfluss
Binau. Am Samstagnachmittag wurde ein 22 – jähriger Fiatfahrer gegen 14.40 Uhr durch eine Streife des Polizeireviers Mosbach auf der B 37 angehalten. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle wurden bei ihm Hinweise auf eine mögliche Drogenbeeinflussung festgestellt. Nach der Entnahme einer richterlich angeordneten Blutprobe erwartet den Fahrzeugführer nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Alkoholisiert im Vorgarten gelandet
Neckarelz. Am Sonntagmorgen kam ein 19-jähriger Seatfahrer gegen 06.10 Uhr infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Herrenwiesenstraße ab. Anschließend durchbrach er einen Gartenzaun und kam im Vorgarten eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein Alkotest ergab 0,66 Promille. Zudem war ein Vorderreifen am Seat glatt abgefahren. Nach der Entnahme einer Blutprobe muss der Seatfahrer nun mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft und dem Verlust seines Führerscheines rechnen.

Alkohol am Steuer
Haßmersheim. Ein 45-jähriger VW-Fahrer wurde am Sonntagmorgen um 09.30 Uhr auf der L 588 durch eine Streife des Polizeireviers Mosbach kontrolliert. Hierbei wurde beim Fahrer eine Alkoholisierung festgestellt. Ein Alkotest ergab 0,78 Promille. Den Fahrer erwarten nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: