Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 17.05.10

17.05.10

Kleintransporter umgekippt
Auerbach. Eine zu hohe Fahrgeschwindigkeit war vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montag, gegen 11.15 Uhr an der Einmündung B 27/ B 292. Ein Lkw-Fahrer kam mit seinem Kühltransporter, der mit etwa 3 Tonnen Kühlkost beladen war, aus Richtung Dallau und wollte an der oben genannten Einmündung nach rechts in Richtung Auerbach abbiegen, wobei der Kleinlaster seitlich umkippte und total beschädigt wurde.

Luft abgelassen – Reifen beschädigt
Walldürn. Ein Unbekannter ließ in der Nacht auf Freitag in der Dr.-Heinrich- Köhler-Straße 10, von den Reifen zweier dort abgestellter Lancias die Luft her- aus. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, möge sich unter Tel. 06281/9040 beim Polizeirevier Buchen mel- den.

Vorfahrt missachtet
Walldürn. Eine 49-jährige VW-Fahrerin beachtete am Freitagmittag am Kreis- verkehr Seestraße/Marsbachstraße die Vorfahrt eines 39-jährigen VW-Fahrers nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Gestohlener Pkw aufgefunden
Walldürn. Ein schwarzer Mercedes, der bereits Anfang Mai in Möckmühl ent- wendet worden war, ist am Freitagabend in der Eisenbahnstraße einer Polizei- streife aufgefallen. Das abgestellte Fahrzeug wurde sichergestellt und kann dem Eigentümer übergeben werden.

Unter Drogen gefahren
Höpfingen. Am Samstag, gegen 17.30 Uhr wurde in der Heidelberger Straße eine 30-jährige Fahrerin eines Audis von einer Polizeistreife angehalten und kon- trolliert. Im Kontrollgespräch ergaben sich für die Polizeibeamten Verdachtsmo- mente, dass die Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Verschiedene Drogenvortests erhärteten den Verdacht, weshalb von der Dame eine Blutprobe entnommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfah- ren eingeleitet wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: