Wimpernschlagfinale in der Verbandsliga

19.05.10

Karlsruhe. (sim) Die Dramatik in der Verbandsliga des Badischen Fußballverbandes zwei Spieltage vor dem Saisonende geht ihrem Höhepunkt entgegen: Um Titel mit Direktaufstieg sowie um die Vizemeisterschaft für die Oberligaaufstiegsspiele kämpfen noch vier Mannschaften, wobei der VfR Mannheim als Rangvierter mit 48 Punkten nur noch Außenseiterchancen besitzt. Vielmehr richtet sich die Aufmerksamkeit auf das „Endspiel“ am Pfingstsamstag (15.30 Uhr) zwischen der SpVgg Neckarelz mit 55 Punkten (letztes Spiel) und Verfolger FC Heidelsheim (52), der noch zweimal antreten kann. Der dritte im Bunde ist der FC Germania Friedrichstal mit 51 Zähler und ebenso noch zwei Pflichtaufgaben. Sollte der Spitzenreiter den Matchball verwerten, ist die SpVgg Neckarelz erstmals Oberligist und für FC Heidelsheim und FC Germania Friedrichstal geht es zum Abschluss am 29. Mai nur noch um den Vizetitel. Heidelsheim hat es zu Hause dann noch mit SV Waldhof Mannheim II zu tun, während die Friedrichstaler Germanen an Pfingsten SV 98 Schwetzingen empfangen und abschließend zum TSV Amicitia Viernheim reisen werden. Für den VfR Mannheim, der auf Ausrutscher angewiesen ist, um noch Zweiter werden zu können (die Meisterschaft ist nicht mehr möglich), geht es zum FV Lauda und danach kommt Absteiger FC Germania Forst ins Rhein-Neckar-Stadion.

Für den FC Rot und der FC Germania Forst gibt es keine Rettung mehr. Beide sind die Direktabsteiger. Lediglich der Relegationsplatz ist noch heiß umkämpft, wo die SG HD-Kirchheim (27 Punkte) sogar noch die Möglichkeit hat, entweder den FV Lauda (30) oder den TV Hardheim (32) in den Hoffnungslauf zu ziehen. Kirchheim spielt zu Hause gegen TSV Amicitia Viernheim und beim TV Hardheim (es könnte auch zu einem Endspiel werden). Der FV Lauda empfängt den VfR Mannheim und spielt beim FC Zuzenhausen, während der TV Hardheim jetzt zum SV Waldhof Mannheim II fährt und dann wie erwähnt auf eigenem Terrain die SG HD-Kirchheim empfangen kann.

Zwei neue Gesichter sind für die bevorstehende Saison bereist bekannt. Der FV Mosbach steigt aus der Landesliga Odenwald und der SV Sandhausen II aus der Landesliga Rhein-Neckar auf. In Mittelbaden hat der 1.FC Bruchsal die besten Karten, erstmals der Verbandsliga anzugehören, denn der Verfolger 1.FC Birkenfeld hat bei zwei ausstehenden Begegnungen einen Rückstand von sechs Zähler.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: